Jörg Geiger Manufaktur

Wenn man von Stuttgart aus auf der B10 Richtung Ulm fährt, passiert man kurz hinter Göppingen das Örtchen Schlat. Das Wappen von Schlat lässt schon erahnen, was die traditionellen Erwerbszweige sind: Auf goldenem Grund ist hier ein grüner Apfelzweig mit einem roten Apfel, und ein rotes, weidendes Schaf zu sehen. Der Obstbau und die Viehzucht sind hier tief verankert. Schlats erste urkundliche Erwähnung geht bereits auf das Jahr 1139 zurück.

Die liebliche Landschaft des AlbtraufsHier also am Albtrauf, das heißt am Fuße der Schwäbischen Alb, liegt eine zauberhafte Landschaft, die von Streuobstwiesen geprägt ist. Und es wäre nicht Deutschland, wenn es dazu nicht gleich einen dazugehörigen Verein geben würde. Der Schwäbisches Streuobstparadies e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, die Region touristisch auszubauen und den Erhalt des Streuobstbaus zu fördern. Inmitten dieses Paradieses liegt auch die Manufaktur Jörg Geiger, die sich seit 2003 der Herstellung von Apfel-und Birnenschaumweinen, alkoholfreien PriSeccos, Cider, Süßweinen und sortenreinen Destillaten widmet.

Der Ursprung des Geigerschen Anwesens ist der aus dem 18. Jahrhundert stammende Gasthof „Lamm“. Damals beheimatete das Gebäude, wie in der Region üblich, noch einen Bauernhof. Die Eltern von Jörg Geiger betrieben außerdem eine Kleinbrennerei, in der schon 1977 sortenreine Brände hergestellt wurden. Der Sohn übernahm 1995 die kleine Destille. Zunächst nur als Hobby gedacht, entwickelte der gelernte Koch eine solche Leidenschaft für das Obst und das Handwerk, dass er im Jahre 2003 aus der kleinen Brennerei heraus eine eigene Manufaktur gründete. Heute ist Jörg Geiger ein vielfach ausgezeichneter Brenner und Obstweinerzeuger.
... weiterlesen
gegründet:1995
Kellermeister: Jörg Geiger
Besitzer:Jörg Geiger
Webseitewww.manufaktur-joerg-geiger.de
Anschrift: Reichenbacher Str. 2, DE 73114 Schlat

Angebote dieses Erzeugers