Weingut Immich-Batterieberg

Weingut Immich-Batterieberg
In Enkirch, wo die Mosel sich in engen Schleifen durch die Landschaft windet, liegt das Weingut Immich-Batterieberg. Die Geschichte des Weingutes geht zurück bis in das Jahr 908 n.Chr., als König Ludwig IV. es mittels Urkunde an die Kirche übergab. Der heute noch erhaltene, mittlere Teil der Weingutsanlage wurde in dieser Urkunde bereits erwähnt. Aber auch die anderen Teile des Hofes sind historisch interessant. Im 12. Jahrhundert ging das Weingut als Lehen an den Fürsten Esch über, der damals erbaute Teil trägt daher den Namen „Eschenburg“. Der rechte Flügel des Ensembles wird „Franzhaus“ genannt und entstand im 16. Jahrhundert. Das jüngste Gebäudeteil, ist das Herrenhaus aus dem 20. Jahrhundert, das im verspielten moselfränkischen Stil gehalten ist.
Einen Teil der Bauten hatte die einflussreiche Familie Immich zu verantworten, die das Weingut über die unglaublich lange Zeit von 1425 – 1989 bewirtschaftete. Sie war es auch, die den namensgebenden Batterieberg erst zum Batterieberg machte. Um 1845 wurde zur besseren Bewirtschaftung der Felsnasen mit sogenannten Sprengbatterien die gröbsten Felsen gesprengt. Dieser martialische Vorgang schuf die Monopollage des Weinguts, die mit seinen quarzitreichen Schieferformationen sehr haltbare Weine hervorbringt. Der Batterieberg ist umrandet vom Zeppwingert, die zusammen mit der Lage Ellergrub am Starkenburger Hang liegen.

Insgesamt bewirtschaftet das Team um Betriebsleiter Gernot Kollmann 13 ha, von denen allein 7,5 ha dem Riesling gewidmet sind. Seit 2009 kümmert sich Kollmann zusammen mit Karl Höhlein, der für die Bewirtschaftung der Steillagen zuständig ist, um das Weingut. Das Jahr 2009 brachte einige Veränderungen mit sich. Die Familien Auerbach und Probst kauften das Weingut nach einer Zeit des Stillstandes. Sie holten zu diesem Zeitpunkt eben auch Kollmann an die Mosel und nahmen fällige Renovierungen und Modernisierungen vor.

Seither ist der Stern über dem Batterieberg neu erstrahlt. Die Rieslinge variieren je nach Lage und Beschaffenheit der Böden in ihrem Charakter. Einerseits kraftvoll, fest, vielschichtig und elegant andererseits subtil, fein, seidig und belebend. Das Weingut kann auf einen großen Anteil an alten, wurzelechten Reben zurückgreifen, vielleicht waren sogar der Reblaus die Moselsteillagen zu steil zum krabbeln.



Vinum Weinguide Deutschland 2021
*Und auch dieses Jahr war es kurz vor Redaktionsschluss wieder so, dass uns Betriebsleiter und Kellermeister Gernot Kollmann in altgewohnter Tradition die am Vortrag gefüllten Muster des 2019er Sortimentes vorbeibrachte. Vorab hatte er schon einmal einige 2018er, die wir noch nicht zu Gesicht bekommen hatten, gesendet. Wir hatten nicht den Eindruck, als hätte den mit einer amtlichen Prüfnummer aus dem Jahrgang 2020 ausgestatteten Weinen die lange Lagerung gutgetan. Sie wirkten durchweg leicht spannungslos. Eventuell liegt es ja an der hohen Reife des Leseguts im Jahr 2018, dass die Weine einem so langen Holzfassausbau nicht gewachsen sind. Die uns im letzten Jahr angestellten, also früher gefüllten 2018er, besaßen eindeutig mehr Festigkeit. Interessant ist der Vergleich mit den 2019ern. Diese sind zum großen Teil auch von Schmelz und Reichhaltigkeit geprägt, wie es ja der Stil des Hauses ist. So manches Mal ist es uns dann aber doch zu viel der Üppigkeit, zumal die Weine noch ein gewisses Maß an Restzucker offenbaren. Der Zeppwingert steckt die zarte Süße am besten weg und ist mit fordernder Pikanz und vornehmer Zurückhaltung unser Favorit. Die Detonation trägt laut Gernot Kollmann das Mineralisch-Salzige als Thema in sich. Pfeffrig, karg und fein im Auftritt können wir der Idee hinter dem Wein folgen. Die Herausforderungen des Jahrgangs 2017 wurden in diesem Betrieb genauso bewältigt, wie auch die des Folgejahres. So gab es im Vorjahr ausschließlich zwei Weine unterhalb von 90 Punkten. Wenn wir auf den 2016er Jahrgang schauen, hatte uns damals auch schon immer stärker die in den Vordergrund tretende Seidigkeit der Weine gefallen. Sozusagen ein Wiedererkennungsmerkmal im Wein. Wir sahen im letzten Jahr die Zeit als reif an, um hier den vierten Stern zu platzieren.

Weinberge erster Klasse
Das Gut wurde nach der Insolvenz im Jahr 2008 im Frühsommer 2009 von den Hamburger Familien Probst und Auerbach übernommen. Die mit wurzelechten Reben bestockten Spitzenparzellen in den Einzellagen Ellergrub, Zeppwingert und Steffensberg stehen den Rieslingen aus dem Batterieberg in nichts nach. Alle diese extremen Steillagen wurden bereits von der preußischen Lagenklassifikation im Jahre 1868 als Weinberge der ersten Klasse eingestuft. Ein Glücksfall war der Einstieg von Gernot Kollmann als Betriebsleiter und Kellermeister, der nun bereits seit zehn Jahren die Verantwortung trägt. Behutsam und Schritt für Schritt hat er hier eine neue, ganz eigene Stilistik etabliert. Weitere Qualitätsanstrengungen in diesem Enkircher Gut dauern an. Eine neue Kelterhalle wurde 2017 fertiggestellt. In den nächsten Jahren sollen zusätzliche Parzellen in Steilstlagen erworben werden.*

Falstaff Wein Guide Deutschland 2021
*Das einprägsame Etikett dieses Weinguts erinnert daran, dass die Monopollage Batterieberg Mitte des 19. Jahrhunderts mithilfe zahlreicher Ladungen Dynamit (>>Sprengbatterien<<) aus dem Fels gesprengt wurde. Man kann sich vorstellen, dass die Reben hier auf ziemlich steinigem Grund wachsen. Aber auch die anderen Lagen besitzten bestes Schieferterroir – allen voran der schon zu Napoleons Zeiten bekannte Zeppwingert. Aus zwei Terrassen mit wurzelechten, über hundert Jahre alten Reben breitet Betriebsleiter Gernot Kollmann eine Réserve, die zwei Jahre auf der Feinhefe reifen darf. Superb!

Gegründet: 908 n.Chr.
Kellermeister: Gernot Kollmann
Webseite: www.batterieberg.com
Anschrift: Im Alten Tal 2, DE 56850 Enkirch

Artikel dieses Produzenten

2021 Weingut Immich-Batterieberg - Detonation Riesling
2021 Weingut Immich-Batterieberg - Detonation Riesling

Mosel - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 11,00% Vol.

15,40 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 20,53 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2016 Weingut Immich-Batterieberg - Jour Fixe Riesling Sekt brut natur
2016 Weingut Immich-Batterieberg - Jour Fixe Riesling Sekt brut natur

Mosel - Deutschland

  • Sekt | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 12,00% Vol.

28,00 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 37,33 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2020 Weingut Immich-Batterieberg - Enkircher Steffensberg Riesling
2020 Weingut Immich-Batterieberg - Enkircher Steffensberg Riesling

Mosel - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 12,50% Vol.

24,00 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 32,00 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2020 Weingut Immich-Batterieberg - Weissburgunder vom Schiefer
2020 Weingut Immich-Batterieberg - Weissburgunder vom Schiefer

Mosel - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 12,50% Vol.

20,90 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 27,87 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2021 Weingut Immich-Batterieberg - Enkircher Steffensberg Riesling
2021 Weingut Immich-Batterieberg - Enkircher Steffensberg Riesling

Mosel - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 12,00% Vol.

24,75 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 33,00 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2020 Weingut Immich-Batterieberg - Escheburg Riesling
2020 Weingut Immich-Batterieberg - Escheburg Riesling

Mosel - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 12,00% Vol.

17,50 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 23,33 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2021 Weingut Immich-Batterieberg - Enkircher Batterieberg Riesling
2021 Weingut Immich-Batterieberg - Enkircher Batterieberg Riesling

Mosel - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 12,00% Vol.

49,90 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 66,53 / Liter
  • Lieferzeit: 3-5 Werktage

Kaufen…
2020 Weingut Immich-Batterieberg - Chardonnay vom Muschelkalk
2020 Weingut Immich-Batterieberg - Chardonnay vom Muschelkalk

Mosel - Deustchland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,00% Vol.

36,00 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 48,00 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Gutschein aktivieren
Warenkorb bearbeiten
Weiter einkaufen
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.