Cambon La Pelouse

In alten Ausgaben der Edition Féret kann man kann man zu Cambon La Pelouse noch folgenden Kommentar finden: "Man kann behaupten, dass dieses [Château] eines der ältesten der Region ist und dass seine Produkte viel zum Renommee der Weine des Médocs beigetragen haben, sowohl in Frankreich als auch darüber hinaus. Ab dem späten 17. Jahrhundert wurden sie nach England exportiert, wo sie Preise von 400 Pfund und mehr pro Fass erzielten."

Der Name des Châteaus leitet sich von seinem Besitzer während der französischen Revolution, Monsieur de Cambon, ab, dem der Besitz zwar von den Revolutionären genommen, wenige Jahre später aber wieder übereignet wurde.

Im Jahre 1996 wurde Cambon La Pelouse von Annick und Jean-Pierre Marie übernommen. Die seit dem unternommenen Schritte und Maßnahmen, das Château wieder aus seinem Schlummer zu wecken, führten spätestens seit Beginn des neuen Jahrtausends dazu, Cambon La Pelouse als verlässlichen Erzeuger gleichbleibend guter und noch erschwinglicher Weine aus dem Médoc zu etablieren.
gegründet:Ende des 17. Jahrhunderts
bewirtschaftete Fläche:60ha
Mitgliedschaft/Verbände:Biturica
Kellermeister/-in:k.A.
Besitzer:Annick & Jean-Pierre Marie
Webseitewww.cambon-la-pelouse.com
Anschrift: 5, chemin de Canteloup, FR 33460 Macau

Angebote dieses Erzeugers