Fram Wines

Das Büro von Thinus Kruger, dem Begründer von Fram Wines liegt zwar in Stellenbosch, aber seine Weinberge hat er sich in ausgesuchten Regionen der Region Westkap zusammengesucht. An der südwestlichen Küste Südafrikas herrscht ein hervorragendes, gemäßigt maritimes Klima – ideal für den Weinbau. Verantwortlich dafür ist der Benguelastrom, der von der Antarktis kommend eine kühle Meeresströmung zu dem eigentlich für Weinbau zu heißen Land bringt und sorgt damit für Abkühlung. Da Südafrika zwischen dem 31. und 34. Südlichen Breitengrad und in der Nähe des südlichen Wendekreises liegt, ist der Zeitpunkt für die Weinlese von Februar bis April. Für Europäer ungewohnt ist die Tatsache, dass südafrikanische Weine schon im selben Jahr der Ernte in den Handel kommen.

Die Fram war eigentlich ein Expeditionsschiff, dessen Bau auf eine Initiative von Fridtjof Nansen, dem berühmten Polarforscher, zurückgeht. Es hatte die Eigenschaft, mit seiner speziellen Holzkonstruktion durch das Packeis driften zu können. Kein Holzschiff davor und danach fuhr auf höheren Breitengraden wie die Fram. Diesen Pioniergedanken hat auch Thinus Kruger von Fram Wines verinnerlicht. Der rock star des südafrikanischen Weinbaus möchte neue, unentdeckte Weinberge anlegen und bearbeiten. Nachdem er 12 Jahre bei Boschendal für die Roten zuständig war, hat er sich mit seinen eigenen Weinbergen selbst verwirklicht. Gegenwärtig erzeugt er vier Weine:

Seinen Chardonnay erntet er in Robertson im Anbaugebiet Breede River Valley, etwa 130 km östlich von Stellenbosch im Landesinneren gelegen. Auf den kalkhaltigen Schwemmböden gedeiht der Weißwein besonders gut. Die Frucht und die mineralischen Komponenten seien der Grund, warum Kruger den Chardonnay nicht im Holz ausbaut, denn dies sei eine Sache, die ihn richtig an diesem Wein fasziniert.

Die Reise geht weiter nördlich entlang der Küste nach Citrusdal Mountain. Hier liegen die Fram Weinberge für Pinotage und Chenin blanc im Weinbaugebiet Olifants River in der Region Swartland. Der Pinotage wächst auf einer Farm in den Hügeln nordwestlich von Clanwilliam. Die tiefroten, sandigen Böden machen es den Reben schwer. Sie müssen sich zu Wasser und Nähstoffen durchkämpfen, aber genau das, sagt Thinus Kruger, macht seinen Pinotage so stark und kraftvoll. Auch in der Nähe von Clanwilliam erntet Kruger seinen Chenin Blanc, in Südafrika die meistangebaute weiße Rebsorte.

Die letzte Station der Fram Expedition sind Krugers Shiraz Weinberge. Der Shiraz gilt in Südafrika als die rote Aufsteigerweinsorte schlechthin. Fram Wines besitzt Shirazweinberge in der Nähe von Malmesbury, wo die Reben auf Koffieklip (Kaffeestein) wachsen. Koffieklip ist eine sehr harte eisenhaltige Kruste, die in oder auf den Böden liegt. Südafrika hat ein hohes Vorkommen an dieser Art von Böden, die in ländlichen Gebieten auch für den Straßenbau verwendet werden.

Ein weiterer Shiraz-Weinberg liegt bei Paardeberg. Sowohl der Pinotage als auch der Shiraz werden in französischen Holzfässern ausgebaut. Auch der Chenin blanc bekommt einen Hauch von Holz.

Im Portfolio der Wein-Bastion befindet sich gegenwärtig der Shiraz von Fram Wines.

Kellermeister: Thinus Krüger
Besitzer: Thinus Krüger
Webseite: www.framwines.co.za
Anschrift: Posbus 2272, ZA 7601 Dennesig (Stellenbosch)

Artikel dieses Produzenten

2020 Weingut Fram - Chardonnay - W.O. Robertson
2020 Weingut Fram - Chardonnay - W.O. Robertson

Robertson - Südafrika

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

10,25 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 13,67 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2019 Fram Shiraz - W.O. Swartland
2019 Fram Shiraz - W.O. Swartland

Swartland - Südafrika

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 14,00% Vol.

13,00 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 17,33 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Gutschein aktivieren
Warenkorb bearbeiten
Weiter einkaufen
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.