Signatory Vintage Scotch Whisky Co.

Zunächst einmal deutete nicht viel darauf hin, dass Andrew Symington einmal ein unabhängiger Whiskyabfüller tätig sein sollte. Gewiss, sein Großvater arbeitete viele Jahre an der Marke Vat69 mit und hat in dieser Zeit, so vermutet Andrew, auch größere Mengen davon konsumiert. Whisky war also in seiner Familie bestimmt schon immer ein Thema. Geschadet hat es dem Großvater aber vermutlich nicht, er wurde immerhin 96 Jahre alt. Der junge Andrew schlug erst einmal eine Karriere in der Hotellerie ein. Er leitete damals das kleine Luxushotel Prestonfield House in Edinburgh. Andrew wurde mit der Aufgabe betraut, besondere Whiskys zu finden, die als Hausmarke des Hotels fungieren sollten. Ab diesem Zeitpunkt wuchs in Symington der Wunsch, selbst auf die Suche nach herausragenden Whiskyfässer gehen zu können und ein unabhängiger Abfüller zu werden. 1988 ist es dann soweit, die Firma Signatory wird gegründet. Die ersten Jahre waren hart für den jungen Unternehmer, aber er biss sich durch und fand mit dem Talent eines Trüffelschweins ganz besondere und herausragende Whiskys, die er zunächst in seinem Lager in der Nähe von Newhaven einlagerte. Da sich dort auch seine Abfüllanlage befand, wurde auch der allererste seiner Whiskys, ein 1968er Sherryfass gereifter Glenlivet, dort abgefüllt. Nach und nach baute er sich sein Geschäft auf und im Jahre 2002 erfüllte sich ein lang gehegter Traum für Andrew Symington. Bereits lange vor 2002 führte er immer wieder seine eigenen Kunden nach Pitlochry, um mit ihnen die kleine Destille Edradour anzuschauen, da er fasziniert von der Schönheit der Destille und ihrer Umgebung war.

Allerdings gehörte Edradour damals noch zum Pernod Ricard Konzern. Trotzdem rief er dort an und fragte, ob die Destille zum Verkauf stünde, was damals nicht der Fall war. Irgendwann muss er den Verantwortlichen sprichwörtlich auf den Geist gegangen sein, denn er meldete sich alle sechs Monate mit derselben Frage, bis zu ihm gesagt wurde: „Rufen Sie nicht mehr an, wir melden uns bei Ihnen, wenn es soweit ist.“
... weiterlesen
gegründet:1988
Besitzer:Andrew Symington
Webseitewww.scotchwhisky.com
Anschrift: c/o Edradour Distillery, GB PH15 5JP Perthshire

Angebote dieses Erzeugers


Schottischer Whisky mit einer ungewöhnlichen Anfangsidee

1988 gründete der Schotte Andrew Symington zusammen mit seinem Bruder das Unternehmen Signatory Vintage Scotch Whisky Co., um ihren eigenen Whiskey herzustellen. Von der ursprünglichen Idee, auf jeder Flasche eine berühmte Person unterschreiben zu lassen, ist nur der Name geblieben. Durch die schon von Beginn an guten Verkaufszahlen verzichteten die beiden Brüder auf ihr Vorhaben. Den Namen haben sie aber beibehalten. Die Begeisterung für das "Wasser des Lebens" (wörtliche Übersetzung von Whisky) liegt bei den Symingtons in der Familie, da bereits sein Großvater einen großen Teil seines Lebens der bekannten Marke Vat69 gewidmet hat.

Auf das richtige Fass kommt es an

Neben den verschiedenen Getreidearten, die man zur Herstellung von schottischem Whisky verwenden kann, kommt es vor allem auf das Fass an, in dem er reifen soll, um seinen unverwechselbaren Geschmack entwickeln zu können. Entscheidend für die Auswahl des richtigen Fasses ist die Art des Holzes sowie seine frühere Verwendung. Am beliebtesten sind Eichenfässer zur Lagerung, da diese für einen besonders guten Geschmack sorgen. Der Großteil der Fässer ist auch schon vor dem Befüllen mit Whisky, mit anderen alkoholischen Getränken in Kontakt gekommen, da in der Regel Sherry oder Portwein Fässer für den Reifeprozess verwendet werden.

Brücke von der Vergangenheit zur Gegenwart

Anfang der 2000er konnte Andrew Symington die historisch bedeutende Destillerie Edradour in den schottischen Highlands käuflich erwerben. Nach ihrer Gründung 1825 zählte diese lange zu den kleinsten Destillerien, doch das hat ihrer Popularität keinen Abbruch getan. Mittlerweile ist sie ein schottisches Denkmal und freut sich jährlich über 100.000 Menschen, die die Brennerei besuchen wollen. Durch die Verlagerung der Abfüllungsanlagen und Büros an diesen Ort ist es Symington gelungen, eine Brücke von der Historie der Whiskyherstellung zu ihrer heutigen Gegenwart zu schlagen.