San Marzano Vini

San Marzano Vini Ganz im Süden Italiens, am Absatz des sogenannten italienischen Stiefels, liegt die Region Apulien. Lange stand Apulien nicht gerade für die Produktion von Qualitätswein, aber mittlerweile gibt es einige Produzenten, die sich große Mühe geben, dies zu ändern. Die Anbauregion Apulien mit seinen ca. 106.700 Hektar Rebfläche produzierte im Jahr 2018 etwa 11,7 Mio. Liter Wein. Im Vergleich dazu scheint der Ertrag im etwa gleich großen Anbaugebiet Württemberg mit 1,13 Mio. Litern geradezu zwergenmäßig. Apulien ist also DER Weinproduzent Italiens, wobei die allermeisten Erzeugnisse im Verschnitt landen oder für die Destillation bestimmt sind. Qualitätsdenken hat sich nach wie vor nicht überall durchgesetzt, aber die Weingüter, die Qualitätsweine produzieren, tun das auch noch in einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Als die Genossenschaft Cantine San Marzano im Jahre 1962 von nur 19 Winzern gegründet wurde, wusste wahrscheinlich noch keiner der Protagonisten, dass sich aus dem Fasswein-Produzenten einmal ein Qualitätsweingut entwickeln sollte.

Es existierte noch keine Appellation, keine verbindlichen Standards und der Primitivo war noch weit entfernt davon, sich eine In-Rebsorte zu nennen. 1974 wurde dann die DOC Primitivo di Manduria geschaffen, was den Grundstein für die Stärkung der autochthonen Rebsorte Primitivo (auch als Zinfandel bekannt) legte. Obwohl die Zahl der Mitglieder stetig wuchs, auf heute über 1000 Winzer, und die vorherrschenden traditionellen Rebsorten Negroamaro, Primitivo und Malvasia Nera di Brindisi angebaut wurden, dauerte es noch bis zum Jahre 1996, bis die erste Flaschenabfüllung in San Marzano stattfand. Die Abfüllanlage wurde von den Mitgliedern selbst angeschafft und der große Schritt weg vom Wein als Gebrauchsgut, hin zu mehr Qualität und der Kreation eines Markenproduktes war geschafft. Im Jahr 2000 kam der Sessantanni der 60-Jährige erstmalig auf den Markt, der aus 60-jährigen Reben kreiert wird und wie schwarzer Samt im Glas liegt. Die Cantine San Marzano haben es sich zum Vorsatz gemacht, die beste Genossenschaft Apuliens zu werden und unserer Meinung nach sind die Winzer unter der Leitung von Direktor Mauro di Maggio auf dem besten Weg dorthin. Über 1500 Hektar Weinberge stehen ihnen dafür übrigens zur Verfügung.
Gambero Rosso Weine Italiens 2022
*Zu Apuliens bedeutendsten Winzergenossenschaften gehört San Marzano mit 1200 Mitgliedern, die rund 1500 ha Rebfläche bewirtschaften. Der Rebenpark liegt vorwiegend in San Marzano, Sava und Francavilla Fontana, auf roter Erde und kalkhaltigen Böden, zahlreich vertreten alte Weinstöcke in apulischer Alberello-Erziehung. Die fast dreißig produzierten Etiketten sind von moderner Ausrichtung, primäre Zielsetzung ist die Verbindung von alkoholischer Fülle, Frische der Frucht, Energie und Spontaneität. Der Primitivo di Manduria Sessantanni ´18 bestätigt sich als hochwertiger Wein, stilistisch von großen Reichtum und Volumen, Noten von Zwetschgenmarmelade, samtig, breit, das Finale von guter Länge, mit einer deutlichen, süßen Nuance. Auf vorzüglichem Niveau auch der Primitivo di Manduria Anniversario 62 Riserva ´18, sattere Töne von feuchter Erde und Wurzeln, voll und komplex, mit Noten von Zwetschgen und Kirschen in Alkohol. Gut gemacht der Negroamaro F ´19, saftig und angenehm. Für uns ist San Marzano die Genossenschaft des Jahres. *

Gambero Rosso Weine Italiens 2020
*Von 19 Winzern im Jahr 1962 gegründet, zählt San Marzano heute 1200 Mitgliedermit ca. 1500 ha Rebfläche; produziert wird ein umfangreiches Sortiment an Weinen aus autochthonen und internationalen Trauben. Herausragend die Etiketten auf Basis von Primitivo di Manduria. Die Weinberge sind vorwiegend in San Marzano, Sava und Francavilla Fontana angesiedelt und liegen vor allem auf kalkhaltigen Böden mit roter Erde. Mit den angebotenen Weinen will man vor allem die Balance zwischen dem traditionell reichen Alkohol und moderner Interpretation finden. Der Primitivo di Manduria Sessantanni '16 bestätigt die Merkmale dieser Etikette: reich, dicht, Aromen von dunkler Beerenmarmelade, großer Stoff, weich und schmelzig. Aber mehrere Weine sind gut gemacht, wie der Primitivo di Manduria Anniversario 62° Riserva '16, würzige Empfindungen, lang und saftig, und der Primitvo di Manduria Talò '17, angenehm und frisch in den typischen Noten von Pflaume.*

Der Ultimative Weinführer Italiens 2020
*Sie ist eine der größten Genossenschaftskellereien in Süditalien, die mit ihren rund eintausendzweihundert Mitgliedern über mehr als 1.500 Hektar Weinberge verfügt, vor allem im Salento und im Bezirk Manduria. Sie bietet eine große Auswahl an Weinen an und wir haben denjenigen ausgewählt, der uns am meisten überzeugt hat, eine spektakuläre Version von Negroamaro del Salento.*

Gegründet: 1962
bewirtschaftete Fläche: 1.500 Hektar
Besitzer: etwa 1000 Mitgliedswinzer
Webseite: http://www.sanmarzanowines.com/de/
Anschrift: Via Monsignor Bello n. 9, IT 74020 San Marzano di San Giuseppe

Artikel dieses Produzenten

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Gutschein aktivieren
Warenkorb bearbeiten
Weiter einkaufen
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.