Rheingau

Das Anbaugebiet:

Rheingau

mehr erfahren ...

Artikel filtern:

Filter anwenden
1 Artikel gefunden
2019 Weingut Diefenhardt - Rauenthaler Rothenberg Riesling
2019 Weingut Diefenhardt - Rauenthaler Rothenberg Riesling

Rheingau - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 12,50% Vol.

15,50 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 20,67 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…

Das Anbaugebiet:

Rheingau

Rheingau

Das Weinbaugebiet mit seinen 3.100 ha Rebflächen liegt in einer von der Natur vorteilhaft bedachten Region. Beginnend am nördlichen Rand des Mainzer Beckens belegen die Weinberge noch einen kurzen Bereich am Mainufer bis östlich von Hochheim, um dann dem Rhein bis Assmanshausen zu folgen. Durch den Knick bei Mainz in Richtung Westen sind alle Weinberge nach Süden hin ausgerichtet. So haben sie einen optimalen Sonnenlicht-Einfallswinkel. Sie liegen von 80 - 220 m über NN. Die Zusammensetzung der Böden sind einerseits Kies, Sand, sowie lehmige bis tonige Böden, durchsetzt mit Mergel und Löß, andererseits gerade im unteren Rheingau bei Rüdesheim und in Rauenthal, als Ausläufer des Taunusgebirges, Quarzit- und Schieferverwitterungsböden.

Mönche der Benediktiner und Zisterzienser hatten im Mittelalter eine führende Rolle bei der Entwicklung des Weinbaus inne und führten zur starken Verbreitung des Rieslings. Topbetriebe wie Breuer, Weil, Wegeler und Lang waren es Ausgangs des 20. Jahrhunderts, die als Initiatoren für die Etablierung des "Ersten Gewächses" missionierten. Bereits 90 Jahre zuvor, am 03.04.1897, fanden sich 15 Rheingauer Weingutsbesitzer zusammen und gründeten den Vorläufer des VDP. Es ist das Kürzel für den Verband der Prädikatsweingüter. Keine andere Institution hat in Deutschland einen ähnlichen Qualitätsschub verursacht wie der VDP. Da andere Weinregionen dem Vorbild des Ersten Gewächses nacheiferten, gibt es außerhalb des Rheingaus dafür noch weitere Begriffe, die jedoch das gleiche meinen: 1. Lage und Großes Gewächs. Für alle drei gilt der Höchstertrag von 50 hl/ha.

Einen hervorragenden Ruf genießt auch die Lehr- und Versuchsanstalt in Geisenheim. Hier ausgebildete Önologen arbeiten weltweit und verkünden stolz: Ich bin ein Geisenheimer! Das Rheingau war und ist somit eine treibende Kraft in Punkto Weinqualität "made in Germany".

Im Rebsortenspiegel des Rheingaus dominiert bis heute der Riesling mit 3/4 der Anbaufläche. Gefolgt wird er vom Spätburgunder.

Geographische Lage: 50° nördlicher Breite
Weinbau seit: maßgeblich erst seit dem 9. Jhd (Karl der Große)
Vorwiegende Rebsorten: Riesling, Spätburgunder
Anbaufläche: ca. 3.100ha

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Gutschein aktivieren
Warenkorb bearbeiten
Weiter einkaufen
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.