Italien

Das Anbaugebiet:

Italien

mehr erfahren ...

Artikel filtern:

Filter anwenden
270 Artikel gefunden
2016 Braida di Giacomo Bologna - Bricco della Bigotta 0,75 l
2016 Braida di Giacomo Bologna - Bricco della Bigotta 0,75 l

DOC, Rocchetta Tanaro, Piemont - Italien

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 15,50% Vol.

49,90 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 66,53 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2017 Braida di Giacomo Bologna - Bricco dell'Uccellone Barbera 0,75 l
2017 Braida di Giacomo Bologna - Bricco dell'Uccellone Barbera 0,75 l

DOCG, Rocchetta Tanaro, Piemont - Italien

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 16,00% Vol.

49,90 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 66,53 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2017 Weingut Orlando Abrigo - Settevie Nebbiolo Langhe
2017 Weingut Orlando Abrigo - Settevie Nebbiolo Langhe

DOC, Treiso d'Alba, Piemont - Italien

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 14,50% Vol.

15,40 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 20,53 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2017 Weingut Orlando Abrigo - Vigna Roreto Barbera d'Alba DOC
2017 Weingut Orlando Abrigo - Vigna Roreto Barbera d'Alba DOC

Treiso d'Alba, Piemont - Italien

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 14,50% Vol.

12,30 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 16,40 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

2016 Braida di Giacomo Bologna - Ai Suma Barbera d'Asti DOC
2016 Braida di Giacomo Bologna - Ai Suma Barbera d'Asti DOC

Rocchetta Tanaro, Piemont - Italien

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 16,50% Vol.

59,90 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 79,87 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2017 Braida di Giacomo Bologna - Ai Suma Barbera d'Asti DOCG
2017 Braida di Giacomo Bologna - Ai Suma Barbera d'Asti DOCG

Rocchetta Tanaro, Piemont - Italien

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 16,00% Vol.

59,90 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 79,87 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2014 Vajra Barolo Bricco delle Viole DOCG
2014 Vajra Barolo Bricco delle Viole DOCG

Azienda Agricola G. D. Vajra, Barolo, Piemont - Italien

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

64,00 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 85,33 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2014 Luigi Baudana - Barolo Baudana DOCG
2014 Luigi Baudana - Barolo Baudana DOCG

Italien - Piemont - Abverkauf

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

49,15 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 65,53 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

2014 Luigi Baudana - Barolo Cerretta DOCG
2014 Luigi Baudana - Barolo Cerretta DOCG

Italien - Piemont - Abverkauf

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

49,10 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 65,47 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2014 Angelo Gaja - Sperss Barolo DOCG
2014 Angelo Gaja - Sperss Barolo DOCG

Piemont - Italien

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 14,00% Vol.

218,96 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 291,95 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2014 Orlando Abrigo - Barbera d'Alba Mervisano DOC
2014 Orlando Abrigo - Barbera d'Alba Mervisano DOC

Treiso d'Alba, Piemont - Italien

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 14,50% Vol.

18,35 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 24,47 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2014 Gaja Barbaresco DOCG
2014 Gaja Barbaresco DOCG

Angelo Gaja, Piemont - Italien

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 14,00% Vol.

175,76 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 234,35 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2014 Angelo Gaja - Barbaresco DOCG
2014 Angelo Gaja - Barbaresco DOCG

Piemont - Italien

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 14,00% Vol.

188,51 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 251,35 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2017 Virna Borgogno - Le Sorelle Langhe Rosso DOC
2017 Virna Borgogno - Le Sorelle Langhe Rosso DOC

Barolo, Piemont - Italien

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

15,35 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 20,47 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2013 Orlando Abrigo - Barbaresco Montersino DOCG
2013 Orlando Abrigo - Barbaresco Montersino DOCG

Treiso d'Alba, Piemont - Italien

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 14,50% Vol.

45,15 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 60,20 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2012 Gaja Darmagi - Cabernet Sauvignon Langhe DOC
2012 Gaja Darmagi - Cabernet Sauvignon Langhe DOC

Angelo Gaja, Piemont - Italien

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 14,00% Vol.

181,58 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 242,11 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2016 Gaja Alteni di Brassica - Sauvignon Blanc Langhe D.O.C.
2016 Gaja Alteni di Brassica - Sauvignon Blanc Langhe D.O.C.

Angelo Gaja, Piemont - Italien

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

108,99 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 145,32 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2017 Gaja - Gaia & Rey Chardonnay Langhe DOC
2017 Gaja - Gaia & Rey Chardonnay Langhe DOC

Angelo Gaja, Piemont - Italien

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 14,00% Vol.

190,40 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 253,87 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2017 Gaja Rossj-Bass - Chardonnay Langhe DOC
2017 Gaja Rossj-Bass - Chardonnay Langhe DOC

Angelo Gaja, Piemont - Italien

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 14,00% Vol.

59,45 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 79,27 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2018 Gaja - Rossj-Bass Chardonnay Langhe DOC
2018 Gaja - Rossj-Bass Chardonnay Langhe DOC

Angelo Gaja, Piemont - Italien

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 14,00% Vol.

65,25 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 87,00 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2017 Argiolas - Korem Isola dei Nuraghi Rosso IGT
2017 Argiolas - Korem Isola dei Nuraghi Rosso IGT

Serdiana, Sardinien - Italien

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 15,00% Vol.

24,85 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 33,13 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2015 Foradori Teroldego Rotaliano IGT
2015 Foradori Teroldego Rotaliano IGT

Elisabetta Foradori, Mezzolombardo, Trentino - Italien

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 12,50% Vol.

18,65 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 24,87 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2019 Armando Simoncelli - Merlot - Trentino DOC
2019 Armando Simoncelli - Merlot - Trentino DOC

Weingut Armando Simoncelli, Rovereto, Trentino - Italien -Jahrgangsrest-

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,00% Vol.

9,10 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 12,13 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2018 Armando Simoncelli - Cabernet-Franc Trentino DOC
2018 Armando Simoncelli - Cabernet-Franc Trentino DOC

Rovereto, Trentino - Italien

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,00% Vol.

10,50 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 14,00 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…

Das Anbaugebiet:

Italien

Italien

Deutschland und Italien – das ist eine Beziehung, die bis in die Zeit der alten Römer reicht und schon immer (zumindest von deutscher Seite aus) eine gewisse Faszination ausgeübt hat. Angefangen vom Unabhängigkeitskampf der Germanen, der engen Verflechtung des deutschen Kaiserreichs mit dem päpstlichen Rom, über Goethes überschwänglichen Reisebericht bis hin zu den Reisewellen der Moderne – Italien ist und bleibt ein Fixstern in der realen und mythischen Lebensrealität der Deutschen. Und in der ganzen Zeit war und ist ein Faktor auch immer entscheidend von Bedeutung gewesen: die Kulinarik, in unserem speziellen Fall: der Wein!

Und hier kann man getrost sagen, dass „bella Italia“ nicht nur Deutschland stark prägt, sondern die ganze Welt. Bei keinem anderen Land (außer Frankreich, vielleicht) denkt man so automatisch an Wein, als wenn man „Italien“ hört. Außerdem lässt sich mit einer gewissen Sicherheit sagen, dass Jede und Jeder – auch wenn sie keine Weintrinker sind – mit Begriffen wie Chianti, Montepulciano, Barolo, Primitivo, Nero d’Avola etwas anfangen können. Italien ist die Nummer 4 der Welt, wenn es um Rebfläche geht, und die Nummer 1, wenn es um die produzierte Menge an Wein geht (Stand 2021).
Wein ist das größte und wichtigste landwirtschaftliche Export-Produkt der Nation. Man könnte an dieser Stelle fast endlos Zahlen nennen, die die Prägnanz für die Wirtschaft, in der Kultur und Gesellschaft aufzeigt, aber es ist wohl klar, wie wichtig der Wein für das Selbstverständnis der Italiener ist. Kennzeichnend hierfür ist, das im ganzen Land Weinbau betrieben wird und die politischen Regionen (20 an der Zahl) gleichzeitig die Weinbauregionen darstellen.

Und hier können wir dann in den Weinbau per se einsteigen: bei der Menge an produziertem Wein aus über 300 anerkannten Rebsorten (die meisten davon autochthon) ist es nicht leicht, den Überblick zu bewahren. So ist ein erster Schritt zur Orientierung über die vier Qualitätsstufen möglich: von unten nach oben sind das die Vini Comuni e Varietali (oder Vini Generici), die Weine mit Indicazione Geografica Tipica (kurz: IGT), die Weine mit Denominazione di Origine Controllata (DOC) und die Weine mit Denominazione di Origine Controllata e Garantita (DOCG).

Vini Communi:
Die einfachste Stufe. Diese Weine brauchen keine Angaben bezüglich Herkunft, Rebsorten, Jahrgang o.ä.

Indicazione Geografica Tipica:
Prinzipiell vergleichbar mit dem deutschen „Landwein“; obwohl das mit Vorsicht zu genießen ist: natürlich gibt es hier Weine, die mehr schlecht als recht sind, aber eben auch eine hohe Zahl an Spitzentropfen, die aus den unterschiedlichsten Gründen „nur“ diese Qualifizierung bekommen. Man darf die regionale Herkunft und die Rebsorte auf dem Etikett angeben.

Denominazione di Origine Controllata:
Frei übersetzt: „Kontrollierte Ursprungsbezeichnung“. Vergleichbar mit dem AOC (Appellation d’Origine Controlée) aus Frankreich oder dem Qba (Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete) in Deutschland. Damit Weine diese Auszeichnung erhalten können, müssen mehrere Kriterien erfüllt werden: Der zulässige Ertrag pro Hektar darf nicht überschritten werden, die Trauben müssen aus einem eng umfassten Gebiet stammen, von zugelassenen Rebsorten stammen und dürfen einen bestimmten alkoholischen Wert nicht unter- oder überschreiten. Weiterhin dürfen Weine nicht in Gebinde abgefüllt werden, die mehr als fünf Liter fassen. Sollte ein Wein fünf Jahre lang – unverändert und ständig kontrolliert – auf dem Markt sein, dann kann man den DOC-Status erreichen.

Denominazione di Origine Controllata e Garantita:
Die höchste Stufe im italienischen Weinbaurecht. Hier kommt zum „kontrolliert“ ein „garantiert“ mit hinzu. Damit ein DOC-Wein diesen Status erreichen kann, muss er vorher sieben Jahre lang als solcher anerkannt sein. Neben den Regeln der Produktion berücksichtigen diese Weine außerdem eine historische und kulturelle Komponente aufgrund ihrer Tradition und Bedeutung in und außerhalb Italiens. Die Flasche selbst wird durch eine Banderole gekennzeichnet.

Diese Richtlinien gelten seit 1992. Im Jahr 2009 wurde, aufgrund von neuen EU-Richtlinien, die Bezeichnung DOP (Protetta = geschützt) eingeführt. Dieser soll DOC und DOCG zusammenfassen und im europäischen Vergleich besser distinguieren, aber: abweichend von den Bestimmungen der Gemeinschaftsverordnungen können die Mitgliedstaaten weiterhin ihre eigenen traditionellen Begriffe für die Ursprungsbezeichnungen und geografischen Angaben verwenden. Es wird also möglich sein, die Akronyme (in Italien) weiter zu verwenden. Sprich: sollte man als Kunde mal über die Bezeichnung „DOP“ stolpern, braucht man nicht irritiert zu sein.
Neben den vier Qualitätsstufen gibt es weitere Klassifizierungen, die – den Spaniern ganz ähnlich – unter anderem die Lagerung und Reife betreffen (z.B.: Riserva) oder auch die Bestimmungen zur Produktion übertreffen („Superiore“) und in den meisten Fällen auch auf dem Etikett angegeben werden.
Und jetzt gibt es natürlich auch Weingüter, die mit diesen Regelungen und Bestimmungen nichts anfangen können und ihren Wein so machen und abfüllen, wie sie es für richtig halten. Im Falle der Tenuta San Guido mit durchschlagendem Erfolg: der Sassicaia – laut den Statuten des Weinbaugebiets Toskana „nur“ ein IGT-Wein, da u.a. aus Cabernet Sauvignon gekeltert – versetzt die Weinwelt Jahr für Jahr in Erstaunen und hat das Phänomen „Supertoskaner“ ins Leben gerufen. Weine dieser Gattung sind mittlerweile aus dem Leben eines Genießers nicht mehr wegzudenken.
Aber abgesehen von diesen modernen „Ausreißern“ ist und bleibt Italien ein sehr traditionelles Weinland mit einer unvergleichlichen Geschichte:
Auch wenn die Etrusker schon lange vorher Wein angebaut haben und archäologische Funde auf Sizilien bis ins 4. Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung datiert werden können, ging es mit den Griechen erst so richtig los. Mit der Kolonisierung kam auch die Kultivierung der Reben so richtig in Schwung, so dass sich bis in die letzten Jahrhunderte vor der Zeitenwende zumindest der Süden des Stiefels sich den Ruf als „Oenotria“ (Land des Weins) erarbeitete.

Mit der Machtausbreitung des alten Roms bekam der Weinbau und - konsum europäische Ausmaße: die Eroberung weiter Gebiete im Mittelmeerraum, die Entwicklung von neuem und die Aneignung von bestehendem Wissen und der sukzessive Ausbau des Handelsnetzes sorgten für eine enorme Steigerung der Qualität und der alltäglichen Verfügbarkeit von Wein. Das ging so weit, dass der Jahrgang 121 v. Chr. immer noch den Ruf als der beste Jahrgang jemals genießt und diesem Ideal quasi heute noch nachgejagt wird. Unter Vorbehalt kann man wohl behaupten, dass in dieser Zeit die Grundlage für die fast mythische Bedeutung, die Wein in Europa heute immer noch hat, gelegt wurde.

Der Fall des römischen Reiches bedeutete auch einen Niedergang der Weinwirtschaft und –kultur. Wein war nicht mehr wichtiges Handelsgut, sondern wurde überwiegend für den Eigenkonsum produziert; weiterhin musste die Klasse nach und nach der Masse weichen.
Erst mit dem Aufstieg der Stadtstaaten im Norden Italiens, beginnend mit Genua und Venedig im 11.Jh., und der Entwicklung des Kreditwesens bekam der kommerzielle Weinbau neuen Auftrieb, auch wenn es nicht mit einem Anstieg der Qualität einherging.

Grundlegend veränderte sich über die Renaissance bis in die moderne Neuzeit nicht viel. Erst in den 1960er Jahren wurde der Fokus wieder mehr auf die Qualität gelegt, der dann mit Gesetzgebungen in den Jahren 1963, 1992 und 2009 den heutigen Stand der Dinge erreichte, während in der Basis immer mehr Winzer sich mit Pionierarbeit internationales Renommee erarbeiteten und so die Latte für die Kollegen recht hochlegten. Im weltweiten Vergleich stechen Gebiete wie die Toskana und das Piemont hervor, aber auch die anderen Regionen arbeiten beständig an ihrem Profil – in den letzten Jahren hat sich hier vor allem Sizilien hervorgetan. Dennoch ist Italien auch im Bereich vollmundiger, unkomplizierter Lebensfreude im Glas ein Vorreiter; man beachte nur den weltweiten Siegeszug von Primitivo – Hauptanbaugebiet hier ist Apulien.
Abschließend bleibt wohl nur noch zu sagen, dass bei der ungeheuren Menge an jährlich produziertem Wein definitiv für jeden was dabei ist, auch wenn man sich wohl durch das schiere Angebot durcharbeiten muss – aber das ist eine Arbeit, die man doch gerne in Kauf nimmt. Zumindest wir Deutschen scheinen unseren Spaß daran zu haben, sind wir doch die Importeure Nummer 1 und gießen uns fast täglich die flüssige Faszination Italien ins Glas.
In diesem Sinne: Alla salute!

Weinbau seit: etwa 4. Jahrhundert v. Chr.
Vorwiegende Rebsorten: Barbera, Malvasia, Montepulciano, Nebbiolo, Sangiovese, Trebbiano.
Anbaufläche: ca. 700.000 ha

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Warenkorb bearbeiten
Weiter einkaufen
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.