Hier finden Sie Informationen, Erklärungen und Übersetzungen von häufig verwendenten Fachbegriffen in der Welt des Weines.
  • Eimer

    früher gebräuchliches Hohlmaß, hauptsächlich in Österreich-Ungarn und Süddeutschland anzutreffen.

    Zu Haydns Nebeneinkünften während seiner Zeit im Burgenland gehörte eine erhebliche Anzahl an Eimern Wein. Ein Eimer wurde damals mit rund 56,6 Litern gerechnet.

    Lagennamen wie der Spitzer 1000-Eimer-Berg erinnern heute noch an diese Maßeinheit. [...]

  • Korken

    Elastischer, zylinderförmiger Verschluß für Weinflaschen, der den Ausfluß von Wein andererseits und andererseits den Zutritt von Sauerstoff verhindert. Die geringe Menge an Sauerstoff, die dennoch in Laufe der Jahre durch den Kork in die Flasche kommt, ist notwendig für die Reifung des Weines (Mikrooxydation). Der normale Korken hat einen Durchmesser von 24 mm und wird in einen Flaschenhals mit 18 mm Durchmesser gepreßt. Sektkorken (31 mm für einen Flaschenhals von 17,5 mm Durchmesser) bestehen aus drei miteinander verleimten Korkschichten. Billige Korken werden aus Korkmehl und - schnitzel gepreßt. Auch in der Länge sind Korken verschieden, besagen aber prinzipiell nichts über eine bessere Qualität aus. Der Korken muß feucht gehalten werden, also Flaschen liegend aufbewahren - im Gegensatz zu Bränden, die stehend gelagert werden, damit der Alkohol nicht den Kork zerstört. Der Korken, der aus den Rinden von mediterranen Korkeichen hergestellt wird, löste Anfang des 18. Jahrhunderts gewachste Tücher und andere Verschlüsse ab. `Erfunden` wurde der Korken übrigens von Dom Pérignom, einem Mönch. [...]

  • Klon

    Im Weinbau versteht man hierunter eine Vielzahl von Reben, die allesamt auf dem Weg der vegetativen Vermehrung, durch Edelreiser bzw. Stecklinge von einer Mutterrebe gewonnen wurden. Das Ziel ist es, Rebmaterial zu bekommen, das für verschiedene geologische und klimatische Ansprüche geeignet ist. [...]

  • Atmen

    lüften oder dekantieren des Weines; ältere Weine benötigen oft mehrere Stunden Kontakt zum Sauerstoff, um sich richtig zu entfalten und werden hierzu in Karaffen umgefüllt. [...]

  • dry

    Englische Bezeichnung für trocken. Entspricht asciutto, sec, secco, seco, xeros in anderen Sprachen.

    Ein als dry bezeichneter Schaumwein ist schon recht süß und hat einen Restzuckergehalt zwischen 17 und 35 g/l.
    Als extra dry deklarierte Schaumweine, liegen immer noch bei 12 bis 20 g/l Restzucker. [...]