• Beschreibung Anbaugebiet: Abruzzen

    +
    Diese Provinz und gleichlautende Weinbauregion liegt etwa in der östlichen Mitte des Stiefels, grenzt im Norden an die Marken und Umbrien, im Westen an das Latium und im Süden an die Molise. ... Weiterlesen

    Abruzzen Diese Provinz und gleichlautende Weinbauregion liegt etwa in der östlichen Mitte des Stiefels, grenzt im Norden an die Marken und Umbrien, im Westen an das Latium und im Süden an die Molise. Das ganze Gebiet wird von den Apenninen beherrscht, an deren östlichen Flanken und Tälern Wein kultiviert wird. Südwestlich von Pescara zieht sich das Weinbaugebiet tiefer ins Landesinnere und dehnt sich nach Norden entlang des Flusses Aterno bis L´Aquila aus. Dabei profitieren die Trauben von den deutlich unterschiedlichen Tag- und Nachttemperaturen, die Aromen und Säure ausbilden.

    In allen vier Teilprovinzen, Chieti, L'Aquila, Pescara und Teramo wird Wein angebaut, wobei sich letztere qualitativ an die Spitze gesetzt hat. Im November 2002 wurde der DOCG-Status für den Montepulciano d'Abruzzo mit dem Zusatz "Colline Teramane" vergeben. Festgelegt wurde der Höchstertrag von 90 Doppelzentner pro Hektar, wobei die besten Winzer diesen deutlich unterschreiten. Es ist eine Mindestreife von 2 Jahren für die normale Version und 3 Jahre für die Riserva gefordert. Die Weine dürfen nur aus Weinbergen mit einer Bestockung von mindestens 3500 Pflanzen pro Hektar stammen.

    Winzer Alessandro Nicodemi verfügt bei der Ortschaft Notaresco noch über 70 Jahre alte, wertvolle Montepulciano-Klone. Mit der Bildung dieser Spitzen-DOCG haben die Initiatoren Valentini und Illuminati, zwei Spitzenwinzer, einen längst fälligen Prozess für diese Region angestoßen. Dieser in der Qualität gestiegene Montepulciano d'Abruzzo Colline Teramane braucht nun den Vergleich mit dem Vino Nobile di Montepulciano aus der Toskana nicht mehr zu scheuen, mit dem er in Gesprächen oft verwechselt wird.
    Die meisten anderen Weine aus den Abruzzen sind Massenweine, im besten Fall gute und preiswerte Trinkweine. Aber auch der weiße Trebbiano d'Abruzzo DOC ist unter der Hand qualitätsorientierter Winzer deutlich besser geworden. Unter Cerasuolo d'Abruzzuo DOC wird ein kirschroter Rosé vermarktet, der wie die einfachen Montepulciano aus mindestens 85% Montepulciano bestehen muß und 15% Sangiovese beinhalten kann.

    Die vierte DOC-Zone liegt im Norden der Abruzzen und trägt den Namen der Stadt Controguerra. Auch feinfruchtige Olivenöle findet man in der Provinz aus Höhenlagen zwischen 200 – 400 Metern.

    geographische Lage: um den 41° nördlicher Breite
    vorwiegende Rebsorten: Montepulciano, Sangiovese, Trebbiano, Greco
    Anbaufläche: ~ 33.000ha

Sortierung: Zeige:
2019 Fattoria Bruno Nicodemi - Le Murate Trebbiano d'Abruzzo DOC
Weisswein  |   0.750 Liter   |  Gesamtalkohol: 12,5% vol
PREIS € 6,97
PREIS/l: 9,29 €
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)
LIEFERZEIT: 1-3 Werktage
Details (2)