• Beschreibung Anbaugebiet: Loire

    +
    Wie ein umgedrehtes „L“ windet sich der Flusslauf der Loire durch weite Teile Zentral- und Westfrankreichs. Über 1000km ist die Loire lang, sie fließt ab Orléans in westlicher Richtung, um dann unweit von Nantes in den Atlantik zu münden. ... Weiterlesen

    Loire Wie ein umgedrehtes „L“ windet sich der Flusslauf der Loire durch weite Teile Zentral- und Westfrankreichs. Über 1000km ist die Loire lang, sie fließt ab Orléans in westlicher Richtung, um dann unweit von Nantes in den Atlantik zu münden. Nicht nur, dass im Loire-Tal zahlreiche Adelige pittoreske Schlösschen bauen ließen, auch der Weinbau genießt hier eine lange und zuweilen glorreiche Tradition. In der Weinbauregion südlich von Nantes, dem Muscadet, gab und gibt es große Qualitätsunterschiede. Oftmals wurde der hier hergestellte Wein als relativ charakterloser, leichter und jung zu trinkender Weißwein abgestempelt. Aber es gibt auch engagierte Winzer, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die zuweilen sehr unterschiedlichen Bodentypizitäten voll in ihren Weinen zur Geltung zu bringen.

    In der seit 1936 als AOC anerkannten Region Muscadet Sèvre & Maine muss es den Gesteinsarten zufolge in der Erdgeschichte turbulent zugegangen sein. Durch tektonische Senkungen der Erdkruste entstanden Faltungen in den Bodenschichten, in denen unter Druck sogenannte Methamorphose-Gesteine wie Glimmerschiefer, Gneis und Serpentinit entstanden. Diese wurden dann durch die Verwerfungen an die Oberfläche befördert, wo sie heute den Nährboden für die Weine der Region bilden. Auch Granit gehört zur Bodentypen des Muscadet.

    Weinbau seit: etwa 5. Jahrhundert
    vorwiegende Rebsorten: Sauvignon Blanc, Chenin Blanc, Cabernet Franc, Gamay, Melon de Bourgogne
    Anbaufläche: 70.000 ha

Sortierung: Zeige:

Leider haben wir für diese Suche keine Artikel gefunden.