• Beschreibung Anbaugebiet: Chile

    +
    Geographie Chiles Durch seine geographische Lage, das heißt, durch die Andenkette, ist Chile von den Nachbarstaaten regelrecht abgeschnitten. ... Weiterlesen

    Chile Geographie Chiles
    Durch seine geographische Lage, das heißt, durch die Andenkette, ist Chile von den Nachbarstaaten regelrecht abgeschnitten. Nur wenige Grenzübergänge, die meist Pässe sind, ermöglichen die Einreise zu Lande. Deshalb wählt die steigende Anzahl der Touristen den Airport Arturo Merino Benitez außerhalb Santiagos.
    Im Norden grenzt das Land an Peru, wobei die etwa 150 km lange Grenze nur einen gemeinsamen Grenzübergang bei Arica hat. Hier verläuft auch eine wichtige Eisenbahnlinie, die vom peruanischen Tacna kommend, den Nordzipfel des Landes durchquert und bereits nach 150 km die Grenze zu Bolivien passiert. Diese Eisenbahnlinie ist ein Zugeständnis an Bolivien nach dem gewonnenen Salpeterkrieg, der Bolivien zum Binnenland machte. Beide Länder, Peru und Bolivien verloren 1879 große Ländereien an Chile. Dort oben in Arica beginnt die Hauptverkehrsader, die "Panamericana", die ca. 3000 km lang bis an das Ende des mittleren Drittels des Landes führt und auf der Isla de Chiloe endet. Im nordöstlichen Teil hat das Land eine gemeinsame Grenze von ca. 750 km mit Bolivien und einen wichtigen Eisenbahnübergang bei Ollagüe. Die längste Grenze hat Chile mit Argentinien mit etwa 3500 km und, ausgenommen von einigen wenigen Übergängen auf Feuerland und in Patagonien, überquert man bei jedem Grenzübertritt die Anden. Die Dimensionen entlang des Kontinents sind unvorstellbar und werden unterstrichen durch das begleitende Panorama der gewaltigen, schneebedeckten Bergriesen der Anden und auf Seeseite der Kordilleren. Stolze 4300 km lang ist das Land, misst gerade einmal 16 km an der schmalsten und 400 km an der breitesten Stelle in der Mitte des nördlichen Teiles. In Chile zählt man 2085 Vulkane, von denen noch 55 aktiv sind.

    Wirtschaft Chiles
    Auf lediglich 23% der Fläche Chiles ist Landwirtschaft möglich. Die einstmals reichen Fischbestände vor Chiles Küste sind mittlerweile überfischt, obwohl die Fischereischutzzone auf 200 Seemeilen ausgedehnt wurde. Die Lachszucht in den kalten Gewässern Patagoniens gleicht in ihren Dimensionen denen der Forstwirtschaft, auch in diesem Wirtschaftszweig lebt man von den Ressourcen. Die traditionellen Exportprodukte sind: Kupfer, Eisenerz, Gold, Silber, Molybdän, Nitrate, Zellstoff, Fischmehl, Papier, Obst, Lachs und in zunehmenden Maße Wein, während Getreide schon wieder eingeführt werden muss. Die Entwicklung der Weinausfuhren ist positiv. Bereits 90 Abnehmerländer nehmen ca. 50% der gesamten Weinproduktion auf. Deutschland ist mit lediglich 5 % daran beteiligt. Der größte Einzelabnehmer ist England mit ca. 22%, gefolgt von den USA mit 21% und Kanada mit 7%.

    Weinregionen und Weinbau
    In malerischer Lage, entlang der Panamericana erstrecken sich die Weinbaugebiete auf einer Länge von fast 900 Kilometern. Zwischen der Stadt La Serena, nördlich von Valparaiso bis hinunter in die Region Bío-Bío werden mehr und mehr Weingärten angelegt, weil in Chile in der Qualität gute und dafür fast konkurrenzlos günstige Weine auf dem Weltmarkt angeboten werden können. Renommierte Güter aus Europa gaben den Anstoß für diesen Aufschwung. Allen voran Miguel Torres aus Spanien, der als erster das Potential erkannte. Es folgten Lafite-Rothschild (Los Vascos), Grand Marnier (Casa Lapostolle), Chat.Larose-Trintaudon (Las Casas del Toqui), William Fevre aus Burgund, Chateau Margaux (Vina Aquitania), Robert Mondavi (Caliterra) usw.

    Die fünf wichtigsten Weinanbaugebiete sind die Regionen Atacama, Coquimbo, Aconcagua, das Zentraltal um Santiago und die Südregion. Jede dieser Regionen ist in Unterregionen und Zonen unterteilt.

    Die Rebflächen:
    Heute sind es mehr als 60.000 Hektar und die Gefahr der Überproduktion hängt drohend über der Rendite.

    Rebsorten
    Mit den Konquistadoren kamen im Jahr 1549 die ersten Rebsorten ins Land. Sie stellten den täglichen Bedarf der Eroberer als Nahrungsmittel und als Messwein für religiöse Zwecke. Hauptsächlich handelte es sich um die Rotweintraube „Pais“, auch Negra Peruana genannt. Es ist eine reich tragende, nicht hochwertige Rotweinsorte. Sie ist identisch mit der sardischen Sorte Monica, die ebenfalls die Spanier (Katalanen) auf die Insel gebracht hatten. Auch in Argentinien und Kalifornien sind noch Mutanten im Anbau. In Argentinien nennt man sie die "Criolla Chica", in Kalifornien "Mission" (vielleicht stammt die Wortwahl von den Missionaren ab). Weitere, früh eingeführte Sorten sind: Albillo, eine Weißweinsorte mit hohem Glyzerinanteil, die Muscatel, eigentlich Moscatel del Alejandria mit einem eher einfachen Muskataroma. Die Trauben werden deshalb überwiegend zu Pisco verarbeitet. Dann die Torontel, eine aromatische Weißweinsorte, die aus Galizien stammt. Ansonsten werden die klassischen, europäischen, vornehmlich französischen Rebsorten angebaut.

    Nur weil ein in Chile lebender, tatkräftiger Franzose mit Namen Claudio Gay die chilenische Regierung überzeugt hatte, eine eigene Versuchsanstalt für Pflanzen aller Art einzurichten, war Chile vor der Reblauskatastrophe und in völliger Isolation in der Lage, eigenes, unverseuchtes Rebgut der Vitis Vinifera zu vermehren. Auch vom Mehltau sind sie dadurch verschont geblieben. Chile erfreut sich heute als einzige Weinbaunation eines reblausfreien Bestandes. Mit Argusaugen werden deshalb importierte Reiser bzw. Reben in jahrelanger Quarantäne beobachtet, bis sie ausgesetzt werden dürfen.

    Weinbau seit: 16. Jahrhundert
    vorwiegende Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Pais (Misión), Merlot, Chardonnay, Sauvignon Blanc
    Anbaufläche: 63.000 ha

Sortierung: Zeige:
2015 Viu Manent Cabernet-Sauvignon Gran Reserva
Rotwein  |   0.750 Liter   |  13,0%
PREIS € 8,75
PREIS/l: 11,67 €
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)
LIEFERZEIT: 1-3 Werktage
Details (2)
2015 El Aromo - Carmenere Private Reserve
Rotwein  |   0.750 Liter   |  13,5%
PREIS € 9,70
PREIS/l: 12,93 €
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)
LIEFERZEIT: 1-3 Werktage
Details (2)
2017 Aromo Viognier D.O.
Weisswein  |   0.750 Liter   |  13,5%
PREIS € 7,45
PREIS/l: 9,93 €
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)
LIEFERZEIT: 1-3 Werktage
Details (2)
2015 Viu Manent Carmenere Reserva Estate Collection
Rotwein  |   0.750 Liter   |  13,5%
PREIS € 5,95
PREIS/l: 7,93 €
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)
LIEFERZEIT: 1-3 Werktage
Details (2)
2015 Casas del Bosque Sauvignon Blanc Reserva DOC
Weisswein  |   0.750 Liter   |  14,0%
PREIS € 11,25
PREIS/l: 15,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)
LIEFERZEIT: 1-3 Werktage
Details (2)
2011 Viu Manent Viu 1 Malbec Cabernet Sauvignon
Rotwein  |   0.750 Liter   |  14,5%
PREIS € 42,90
PREIS/l: 57,20 €
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)
LIEFERZEIT: 1-3 Werktage
Details (2)
2014 Casas del Bosque Carmenere Reserva DOC
Rotwein  |   0.750 Liter   |  14,3%
PREIS € 10,90
PREIS/l: 14,53 €
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)
LIEFERZEIT: 1-3 Werktage
Details (2)