• Beschreibung Anbaugebiet: Terra Alta

    +
    Im Süden Kataloniens liegt eingefasst von massiven Gebirgszügen und dem Fluss Ebro die D.O. Terra Alta. Wie der Name schon vermuten lässt (Terra Alta = Hochland) erstreckt sich die Rebfläche dieser Ursprungsbezeichnung über einen Hochebene von ausgesprochener landschaftlicher Schönheit, wo sich Weinreben, Oliven- und Mandelbäume die Anbaufläche teilen. ... Weiterlesen

    Terra Alta Im Süden Kataloniens liegt eingefasst von massiven Gebirgszügen und dem Fluss Ebro die D.O. Terra Alta. Wie der Name schon vermuten lässt (Terra Alta = Hochland) erstreckt sich die Rebfläche dieser Ursprungsbezeichnung über einen Hochebene von ausgesprochener landschaftlicher Schönheit, wo sich Weinreben, Oliven- und Mandelbäume die Anbaufläche teilen.

    Die Abgeschiedenheit der Gegend hat zur Herausbildung eines Weinbaus und einer Weinbereitung mit einer unverwechselbaren, eigenen Identität geführt, die auf den Auslandsmärkten bisher kaum bekannt ist.

    Es ist kein Zufall, dass man in Katalonien mit großer Achtung von der Garnacha Blanca der Terra Alta spricht, denn sie gehört zweifelsohne zu den Juwelen unter den Rebsorten Spaniens.
    Dies ist jedoch nicht die einzige Überraschung, die diese Gegend bereithält, in der bis heute eine Vielzahl klassischer Weinbereitungsstile fortbestehen, mit denen unter anderem die mistelas, d.h. Süssweine der Garnatxa, erzeugt werden.
    Seit einigen Jahren tritt aber auch der Rotwein immer mehr in den Vordergrund und die mit roten Sorten bestockte Rebfläche übertrifft bereits die der Garnacha Blanca und der Macabeo.
    Neben der dominierenden Garnacha Tinta gewinnen auch die auswärtige Syrah und die Sorte Tempranillo an Bedeutung. Vom großen Potenzial der roten Trauben in Terra Alta zeugen die Weine von Bàrbara Forés und Piñol, zwei exzellente Vertreter der beiden Subzonen der Terra Alta, der >>Ebene<< bzw. der >>Hochebene<<.

Sortierung: Zeige:

Leider haben wir für diese Suche keine Artikel gefunden.