• Beschreibung Anbaugebiet: Molise

    +
    Als eigenständige Provinz und Weinbauregion gilt sie erst seit 1963. Bis dahin bildete sie den südlichen Teil der Abruzzen. ... Weiterlesen

    Als eigenständige Provinz und Weinbauregion gilt sie erst seit 1963. Bis dahin bildete sie den südlichen Teil der Abruzzen. Wein wird vor allem von der Adriaküste bei Campomarino entlang des Flusses Biferno aufwärts ins Landesinnere bei Campobasso angebaut. Eine kleine Weinbauenklave, Pentro di Isernia DOC befindet sich weiter westlich im Landesinneren um die Kleinstadt Isernia. Dort werden eher kommunale Rot-, Rosé- und Weißweine gekeltert. Die bedeutendere DOC ist Biferno. Im Bereich vom langsam abfallenden Hochplateau zur Adriaküste, gibt es mittlerweile einige ambitionierte Winzer, ca. zehn an der Zahl, die dem relativ unbekannten Gebiet zu Ansehen verhelfen. Kultiviert werden die gleichen Rebsorten wie in den Abruzzen und da man an Kampanien grenzt, ist auch der Aglianico erfolgreich und im Biferno Rosso und Rosato mit bis zu 20% vertreten. Im Biferno Bianco findet sich auch die apulische Rebsorte Bombino Bianco mit einem Anteil bis zu 30%. Auch die weißen Rebsorten Greco und Falangina sind aus Kampanien eingewandert. Die beiden ersten "Drei Gläser-Weine" waren der Aglianico "Contado" und der Molise "Don Luigi" vom Winzer Di Majo Norante.

    geographische Lage: um 41° nördlicher Breite
    Weinbau seit: 1963 als DOC
    vorwiegende Rebsorten: Montepilciano, Sangiovese, Trebbiano, Greco
    Anbaufläche: ~7.700ha

Sortierung: Zeige:
2018 Di Majo Norante - Moli Rosso Terra degli Osci IGT
Rotwein  |   0.750 Liter   |  Gesamtalkohol: 13,5% vol
PREIS € 7,06
PREIS/l: 9,41 €
(inkl. MwSt., zzgl. Versand)
LIEFERZEIT: 1-3 Werktage
Details (2)