2017 Chateau Malartic-Lagraviere rouge

2017 Chateau Malartic-Lagraviere rouge

Cru Classe Pessac-Leognan, Bordeaux - Frankreich

Die Lese auf Malartic begann bereits Ende September und zog sich starke drei Wochen hin: die letzten Cabernet Sauvignon Trauben kamen erst am 20. Oktober in den Keller. Das Produkt diese Lese polarisierte. Die Nase ist von nicht ganz reifer Brombeere gekennzeichnet, insgesamt fruchtgetrieben und feingliedrig. Am Gaumen zu Beginn ein Schmeichler mit viel reifer dunkler Frucht, kommt eher filigran und zart daher, hat dann aber ordentlich Wucht und ein durchaus markantes Tannin - die Frucht hält sich trotz ihrer Feinheit erstaunlich lebendig. Alles in allem ist er schwer greifbar. Mir kam er etwas vor wie ein Gigolo unter den Weinen: schwer einzuschätzen, wahrscheinlich gefährlich...aber sexy und reizvoll. Die Kollegin notierte ein finales *der hat was* JI - 04/18 (17/20)

Punkte & Bewertungen

James Suckling: 92-93/100 Wine Enthusiast: 94-96/100 Wine Spectator: 90-93/100 WeinWisser: 17/20 Antonio Galloni: 91/100 Neal Martin: 92/100

54,60 (Preis / Flasche inkl. MwSt) inkl. MwSt zzgl. Versand

Grundpreis: 72,80 / Liter Lieferzeit: 1-3 Werktage

Rotwein
Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

Das Wichtigste im Überblick

Zahlen & Fakten

Winzer Château Malartic-Lagravière
43, avenue de Mont de Marsan, FR 33850 Léognan
Jahrgang 2017
Füllmenge 0,750 Liter
Artikel-Nr. 033041019-1700
EAN 3394150051058
Sorte Rotwein
Rebsorte(n) Cabernet Sauvignon (65%)
Merlot (30%)
Cabernet Franc (3%)
Petit Verdot (2%)
Alkoholgehalt % Vol. 13,50
Qualitätsstufe Cru Classé
Original-Verpackung 12 Flaschen pro Kiste

Allergene

enthält Sulfite Ja

Details für Wissbegierige

Genussdetails

optimal trinkbar zwischen 2022-2032
empfohlene Trinktemperatur °C 16-18
Verschlußart Naturkork
passt zu Fleisch (dunkel, gebraten)
Braten (dunkel)
Solitär
Vinifikation Lese vom 29.09. (Merlot) bis 20.10. (Cabernet Sauvignon)
Ausbau Barrique
Anteil neues Holz: 0 %
Dauer des Barriqueausbaus / Monate: 18

Weinberg & Terroir

Art der Lese manuell
Bodenart(en) Kies
Kies (lehmig)
Rebereziehung Spalier/Guyot doppelt
Stockanzahl 10000

Verkostungsnotizen

  • Verkostungsnotiz Falstaff:

    Falstaff Magazin – 91 pts - PM: *Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, attraktive schwarze Beerenfrucht, zart nach Orangenmarmelade, frisches Brombeerkonfit. Mittlere Komplexität, elegant, frische Kirschen, integrierte Tannine, zarter Nougat, mineralischer Abgang, bietet unkompliziertes Trinkvergnügen.* - 05/2018

  • Verkostungsnotiz Vinum:

    Vinum Magazin – 17,5/20pts: *Das Primeurmuster enttäuschte uns, doch der fertig abgefüllte Wein ist von gewohnter Klasse: voller Ansatz, dichter Bau, grosse Länge, Klassetannin, superbes Johannisbeer- Cassisfinale; sollte reifen.* - 09/2020

  • Verkostungsnotiz WeinWisser:

    WeinWisser – 17/20pts - WL: *Granatrubin mit aufhellendem Rand. Floral-würziges Bouquet, Damassinepflaumen, dezenter Cassis-Hauch und heller Tabak. Stoffiger Gaumen, stützende Tannine, die Gerbstoffe zeigen noch eine dezent spröde Tendenz und kernige Noten, wirkt daher etwas überextrahiert. Wird noch zulegen, wenn er dies mit dem Barriqueausbau verdaut.* – 05/2018

  • Verkostungsnotiz Galloni:

    Vinous.com – 91 pts – AG: *The 2017 Malartic Lagravière is a rich, sumptuous wine endowed with tremendous richness. Raspberry jam, mocha, new oak, licorice, mint, chocolate and sweet spice are all kicked up a few notches in this flamboyant, exotic Pessac-Léognan. This is an especially dense, heady style. I would give the 2017 a few years in bottle to see if the new oak integrates a bit more fully. Tasted three times.* - 03/2020

  • Verkostungsnotiz Martin:

    Vinous.com – 92 pts – NM: *The 2017 Malartic-Lagravière is a blend of 65% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 3% Cabernet Franc and 2% Petit Verdot. This has come on nicely since tasting it from barrel. The bouquet is almost understated at first, relying on its purity and delineation to seduce. Scents of blackberry and briary gently unfold with time. The palate is medium-bodied with very supple tannins, a lithe Pessac-Léognan with soft blackberry, red plum and redcurrant fruit laced with clove and white pepper towards the finish. Not a wine of astonishing complexity, but elegant and satisfying persistence. Enjoy this over the next 15 years, possibly longer.* - 02/2020

Ähnliche Artikel

Weitere Informationen zum

Hersteller

Château Malartic-Lagravière

Südlich der sich immer weiter ausdehnenden Stadt Bordeaux, befindet sich die Appellation Pessac-Léognan. Einige Weingüter innerhalb der Appellation liegen mittlerweile im Stadtgebiet Bordeauxs. Etwa 16 km südlich der Stadt, findet man das von Wäldern und Reben umgebene Dörfchen Léognan, das namensgebend für die AOC war. Das Pessac-Léognan auch das Herz der Graves genannt wird, liegt nicht zuletzt an den tiefgründigen Kieselböden, auf denen auch die Reben des Château Malarctic-Lagravière wachsen.

Den Grundstein für das Château legte Graf Hippolyte de Maurés de Malarctic, der im 18. Jahrhundert das Anwesen nahe Léognan kaufte. Der Graf war ein treuer Diener der französischen Krone und verdiente sich seine Lorbeeren in verschiedenen Schlachten.

Im Jahr 1850 übernahm Madame Arnaud Ricard das Weingut, aber anstatt ihren eigenen Namen der Domaine Lagravière anzufügen, wählte Sie den Namen ihres Vorgängers; fortan hieß das Weingut dann Château Malarctic-Lagravière....

Mehr erfahren ...

zuletzt gesehene Artikel

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Gutschein aktivieren
Warenkorb bearbeiten
Weiter einkaufen
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.