2018 Chateau Clerc Milon - 5eme Cru Pauillac

2018 Chateau Clerc Milon - 5eme Cru Pauillac

Bordeaux - Frankreich

Weicher und von reiferer Frucht als der kleine Bruder Armailhac. Der Gaumen definiert von dunkler Brombeere, reifer Herzkirsche und etwas Cassis, untermalt von dunklen Gewürzen, etwas Schokolade. Die Tannine sind fein, lassen der Frucht und damit dem gesamten Wein Spiel, bremsen den Eindruck nicht aus. Tolle Länge, ab der Mitte vermisse ich etwas Nachdruck und Schwung für diese Klasse. (JI - 04/19 - 17,5/20) ~~~ Beim Clerc Milon kann man sagen, dass der zweigeteilte Jahrgang 2018 im Keller gut aufgefangen wurde und die Vorteile der klimatischen Situation genutzt wurden: die konzentrierte Frucht von Kirsche, Brombeere und Heidelbeere wirkt saftig und opulent, nicht extrahiert, die Würze von Pfeffer, Schokolade und trockenem Laub ist präsent, aber nie übermächtig. Von der Fülle her ein kräftiger Jahrgang, ganz klar, aber trotzdem hält es sich die Waage, er kippt nicht in die eine oder andere Richtung. Sehr dicht und opulent, aber immer noch ein eleganter Bordeaux. Alles ist da, in intensiver Form, das Gleichgewicht deutet sich an, wird sich mit zunehmender Reife nur steigern. (RN - 04/19)

Punkte & Bewertungen

James Suckling: 95/100 Wine Spectator: 93-96/100 Wine Advocate: 93-95/100 Decanter: 96/100 WeinWisser: 19/20 Robert Parker: 93-95/100


107,75 (Preis / Flasche inkl. MwSt) inkl. MwSt zzgl. Versand

Grundpreis: 143,67 / Liter Lieferzeit: 1-3 Werktage

Rotwein
Gesamtalkohol: 14,50% Vol.

Das Wichtigste im Überblick

Zahlen & Fakten

Winzer Château Clerc-Milon
FR 33250 Pauillac
Jahrgang 2018
Füllmenge 0,750 Liter
Artikel-Nr. 033041035-1800
EAN 3262156028759
Sorte Rotwein
Rebsorte(n) Cabernet Sauvignon (60%)
Merlot (27%)
Cabernet Franc (9%)
Petit Verdot (3%)
Carmenère (1%)
Alkoholgehalt % Vol. 14,50
Qualitätsstufe 5ème Cru Classé
Original-Verpackung 6 Flaschen pro Kiste

Allergene

enthält Sulfite Ja

Details für Wissbegierige

Genussdetails

optimal trinkbar zwischen 2024-2040
empfohlene Trinktemperatur °C 16-18
Verschlußart Naturkork
passt zu Fleisch (dunkel, gebraten)
Fleisch (dunkel, gegrillt)
Wild (dunkel, gebraten)
Wild (dunkel, gegrillt)
Vinifikation 33% neues Holz
Ausbau Barrique
Alter Barriques / Jahre: 0-2
Anteil neues Holz: 0 %
Dauer des Barriqueausbaus / Monate: ?

Weinberg & Terroir

Art der Lese maschinell

Verkostungsnotizen

  • Verkostungsnotiz Decanter:

    *The progression of this property continues to be evident in the glass with a beautiful classicism, full of life and layers comprising dark spice and touches of black pepper against blueberry and cool fruits, pumped up by black chocolate and liquorice. It’s confident and clearly has a fierce quality to the tannins giving a long life ahead of it. The harvest started on September 17, one week later than Mouton because of its cooler terroir, with the blend completed by 3% Petit Verdot and 1% Carmanère. This is the last vintage with Jean-Emmanuel Donjoy at the helm as he’s making his way over to Mouton-Rothschild to work alongside Philippe Dhalluin. A tough gig to turn down of course, but I will miss the work he has done here and look forward to seeing what his successor will add.* (96/100)

  • Verkostungsnotiz Falstaff:

    Falstaff Magazin Juni 2019 - 95 pts: *Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zart floral unterlegte Nuancen von Herzkirschen, en Hauch von Orangenzesten, attraktives Bukett. Saftig, extraktsüße, reife Kirschen, rund, harmonische Tannine, verfügt über gute Länge, süßer Nachhall, gutes Reifepotenzial.*

  • Verkostungsnotiz Parker:

    *The 2018 Clerc Milon is composed of 60% Cabernet Sauvignon, 27% Merlot, 9% Cabernet Franc, 3% Petit Verdot and 1% Carménère. Grapes were harvested a bit later here than at Mouton, from September 17 to October 10. Deep garnet-purple colored, it leaps from the glass with bold scents of warm cassis, blackberry compote and dark chocolate with hints of Morello cherries, baking spices and dried roses plus a waft of underbrush. It has a wonderfully rich, confidently sensuous palate with plenty of spicy layers and a velvety texture, finishing long and perfumed. This should age incredibly.* (93-95/100)

  • Verkostungsnotiz Vinum:

    Vinum Magazin – 17,5/20pts: *Besitzt aromatische Komplexität, Mineralität und grosse Rasse, langes, unglaublich fruchtiges Finale, erstklassiges, knackiges Tannin: superb, abgefüllt 18 Punkte wert!*- 06/2019

  • Verkostungsnotiz WeinWisser:

    Weinwisser – 19/20pts - WL: *60% Cabernet Sauvignon, 27% Merlot, 9% Cabernet Franc, 3% Petit Verdot, 1% Carmenére. Sattes dunkles Purpurgranat mit lila Rand. Reifes Brombeerbouquet, Lakritze und Veilchen. Im zweiten Ansatz viel Cassis und Korinthen. Am rahmigen Gaumen mit opulentem Körper und herrlich süssem Extrakt. Im gebündelten, nachhaltigen Finale eine Explosion eines blauen Beerencocktails, schwarze Johannisbeerdrops und Schokopralinen. Grossartige Leistung, auf dem gleichen Niveau wie der phänomenale 2009er!* - 04/2019

  • Verkostungsnotiz WineSpect:

    *This is well-built, with a sleek and persistent structure carrying energetic cassis, damson plum, violet and iron notes. Offers a long, pure, almost chiseled finish. A strong showing.-J.M.* (93-96/100)

  • Verkostungsnotiz Robinson:

    JancisRobinson.com – 16+/20pts – TP: *Deep ruby colour. Fresh and clean nose of ripe plums and cherries with a little sweet spice. Refined winemaking in evidence here, fine but grippy tannins, bright acidity and fleshy red fruits. The spice is slightly exotic but in keeping with the overall impression of the wine.* - 10/2020

  • Verkostungsnotiz Suckling:

    JamesSuckling.com - 95-96pts - JS: *Very generous and dense with layers of gorgeous blackberries and blueberries. Full-bodied and so layered with fantastic tannin backbone at the same time.*
    ~~~
    JamesSuckling.com - 95pts - JS: *Blackcurrants, tobacco, graphite, cloves and dried leaves on the nose. It’s medium-to full-bodied with firm, tightly knit tannins. Structured and compact with a long, mineral finish. Tight and austere. Very pretty structure here. Wait until 2025.* - 01/2021

  • Verkostungsnotiz Galloni:

    Vinous.com - 92pts - NM: *The 2018 Clerc Milon has a nicely detailed bouquet of blackberry, raspberry, light cassis and iodine aromas gently unfurling from the glass, the new oak neatly integrated. The palate is medium-bodied with graphite-infused black fruit. Quite a strict and linear Clerc Milon, it is classic Pauillac from start to finish. The pencil-lead-tinged, quite sinewy finish lingers wonderfully. Give this 3-4 years in bottle and then serve with a simple meat dish.* - 03/2021

  • Verkostungsnotiz Wine Enthusiast:

    *This spicy wine has an undertone of oak that adds to the richness. While there is a dense blackberry flavor, the bright acidity shines through to lighten it up. It´s a fine wine with plenty of aging potential.* (93-95/100)

Ähnliche Artikel

2021 Chateau Clerc Milon - 5eme Cru Pauillac
2021 Chateau Clerc Milon - 5eme Cru Pauillac

Bordeaux - Frankreich - Subskription-

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,00% Vol.

77,70 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 103,60 / Liter
  • Lieferzeit: Juni 2024

Kaufen…
2017 Chateau Clerc Milon
2017 Chateau Clerc Milon

5eme Cru Pauillac, Bordeaux - Frankreich

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

90,59 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 120,79 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2016 Chateau Clerc Milon - 5eme Cru Pauillac
2016 Chateau Clerc Milon - 5eme Cru Pauillac

Bordeaux - Frankreich

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

90,50 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 120,67 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…

Weitere Informationen zum

Hersteller

Château Clerc-Milon

5éme Cru Classé aus Pauillac im Haut-Médoc mit 43ha Rebfläche (46% Cabernet Sauvignon, 39% Merlot, 12% Cabernet Franc, 2% Petit Verdot und 1% Carmenère) und wie die Nachbargüter Lafite- und Mouton-Rothschild zum Besitz derer von Rothschild gehörend.

Seit Mitte der 1980er Jahre ist die Qualität deutlich angestiegen, so daß heute ein kräftiger, tanninreicher, komplexer und ausgeglichener Pauillac erzeugt wird, der deutlich höher, als durch seinen offiziellen Rang ausgedrückt, einzustufen ist - Parker empfiehlt gar die Aufstufung zum 3ème Cru.

Mehr erfahren ...

zuletzt gesehene Artikel

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Gutschein aktivieren
Warenkorb bearbeiten
Weiter einkaufen
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.