2017 Chateau Lafite Rothschild 1er Grand Cru Classe Pauillac

2017 Chateau Lafite Rothschild 1er Grand Cru Classe Pauillac, Bordeaux - Frankreich -Subskription- -Rest: 6 Fl.-

Frischfurchtiger Lafite mit viel Kirsche, etwas Gebäck und Würze. Auch am Gaumen von ähnlichem Aromengebilde, sanfte Cabernet-Noten, im Hintergrund dunkle Beeren. Die Tannine sind naturbedingt mit die feinsten des Jahrgangs, aber dieses FEINSTE trifft auf den ganzen Wein zu: er ist sehr zurückhaltend, fast schüchtern, zeigt im Mittelbau gar leichte Schwächen in der Stringenz, auch wenn er dann wieder erstarkt und auf der Zunge tanzt. Alles in allem ein toller Wein, keine Frage, aber mir fehlt das Selbstbewußtsein, das in sich ruhende und die Strahlkraft der letzten Jahre. JI - 04/18 (18/20)
Bitte beachten Sie unsere abweichenden Lieferbedingungen für Subskriptionsweine!
Punkte & Bewertungen
  • Antonio Galloni: 94-97/100
  • Jancis Robinson: 17/20
  • James Suckling: 97-98/100
  • WeinWisser: 19/20
Preis in € / Flasche: 540,95
inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand.
Grundpreis: 721,27 €/Liter
Lieferzeit: Juni 2020
Flasche  Kaufen

Das Wichtigste im Überblick

Jahrgang2017
Füllmenge0.750 Liter
Artikel-Nr.033041056-1700
SorteRotwein
Erzeuger / Destille
Château Lafite Rothschild
FR 33250 Pauillac
Rebsorte(n) Cabernet Sauvignon (96 %)
Merlot (3,5 %)
Petit Verdot (0,5 %)
Qualitätsstufe1er Grand Cru Classé
Original-Verpackung6 Flaschen pro Holzkiste

Details für Wissbegierige

Wein & Trinken
optimal trinkbar zwischen2030-2062
empfohlene Trinktemperatur °C16-18
VerschlußartNaturkork
passt zu Fleisch (dunkel)
Braten (dunkel)
Wild
Wildgeflügel
Pasteten (Fleisch)
Fakten & Analyse
Vinifikation99% neues Holz
Ausbau Barrique
   Dauer des Barriqueausbaus / Monate: ?
PH-Wert3,75
Weinberg & Terroir
Ertrag hl/ha40
Anbau konventionell
Allergene
enthält Sulfite / contains sulphitesJa

Um Artikel in diesem Shop zu kaufen, müssen Sie mindestens 18 bzw. 21 Jahre alt sein!
(abhängig von den gesetzlichen Regelungen in Ihrem Land).

Der Konsum von alkoholhaltigen Getränken während der Schwangerschaft kann selbst bei geringen Mengen schwere Konsequenzen für die Gesundheit des Kindes nach sich ziehen.