2017 Kracher Muskat Ottonel TBA Nr. 3

2017 Kracher Muskat Ottonel TBA Nr. 3, Weingut Kracher, Illmitz - Burgenland - Österreich

Hier findet sich ein intensiv florales Freudenspiel für die Nase. Ein exotischer Fruchtkorb mit feinen weißen Blüten zeigt sich im Geschmack. Ein zusätzlicher Hauch kandierter Orangenschalen verleiht diesem Muskat Ottonel eine besondere Restsüße. (Kracher 10/19)
Punkte & Bewertungen
  • Wine Enthusiast: 96/100
  • Falstaff 2020: 95/100
Preis in € / Flasche: 37,20
inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand.
Grundpreis: 99,20 €/Liter
Lieferzeit: 1-3 Werktage
nur noch 7 Stück auf Lager - jetzt schnell bestellen
Flasche  Kaufen

Das Wichtigste im Überblick

Jahrgang2017
Füllmenge0.375 Liter
Artikel-Nr.043022012-1702
EAN9120017116097
SorteWeisswein
Erzeuger / Destille
Weingut Kracher
Apetlonerstr. 37
A 7142 Illmitz
Verfügbarkeit nur noch 7 Stück auf Lager - jetzt schnell bestellen
Rebsorte(n) Muskat Ottonel (100 %)
Alkoholgehalt % Vol.7,50
QualitätsstufeTrockenbeerenauslese
Original-Verpackung6 Flaschen pro Karton

Details für Wissbegierige

Wein & Trinken
optimal trinkbar zwischen2020-2036
empfohlene Trinktemperatur °C10-12
VerschlußartNaturkork
passt zu Dessert
Fakten & Analyse
Restzucker g/L243,60
Gesamtsäure g/L6,50
Extrakt g/L304,30
Ausbau Inox/Edelstahl
Weinberg & Terroir
Anbau konventionell
Allergene
enthält Sulfite / contains sulphitesJa

Bewertungen & Punkte

Verkostungsnotiz Falstaff:

Falstaff Falstaff Wein Guide Österreich/Südtirol 2020/21  95 pts: *Kräftiges Goldgelb, Silberreflexe. Sehr attraktives florales Bukett, ein Hauch von Maiglöckchen weht durch das Glas, zart unterlegt mit Maracuja und frischer Litschi, angenehmer Honigtouch. Saftig, komplex und süß, feiner Touch von Muskatnuss, frisch strukturiert, verfügt über sehr gute Länge, fruchtig und mit feiner Salzigkeit ausgestattet.*

Um Artikel in diesem Shop zu kaufen, müssen Sie mindestens 18 bzw. 21 Jahre alt sein!
(abhängig von den gesetzlichen Regelungen in Ihrem Land).

Der Konsum von alkoholhaltigen Getränken während der Schwangerschaft kann selbst bei geringen Mengen schwere Konsequenzen für die Gesundheit des Kindes nach sich ziehen.