2019 Weingut Muster.gamlitz - Sämling 88 Klassik

2019 Weingut Muster.gamlitz - Sämling 88 Klassik, Südsteiermark QbA, Steiermark - Österreich

Wieder einmal eine überraschende Nase, denn in diesem Jahrgang bekommen die exotischen grünen Früchte und der Hauch an gelbem Steinobst einen kräutrigen Anstrich von Zitronengras, Zitronenmelisse und Zitronenverbene. Auf der Zunge wiederum dominieren eher Quitte und Birne, erst gen Abgang kommt eine feste Nektarine hinzu. Ganz klassisch ist das tolle Säurespiel und die salzige Mineralik, ein Markenzeichen der Steiermark. Ausserdem präsentiert der Wein aus der Steiermark eine überraschende Fülle für seine 11,5 Vol.-%. Jedes Jahr eine tolle Wundertüte! (RN - 05/20)
Preis in € / Flasche: 8,95
inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand.
Grundpreis: 11,93 €/Liter
Lieferzeit: 1-3 Werktage
Flasche  Kaufen

Das Wichtigste im Überblick

Jahrgang2019
Füllmenge0.750 Liter
Artikel-Nr.043082003-1900
EAN9007303023096
SorteWeisswein
Erzeuger / Destille
Weingut Muster.Gamlitz
Grubtal 14
AT 8462 Gamlitz
Rebsorte(n) Sämling (100 %)
Alkoholgehalt % Vol.11,50
QualitätsstufeQbA
Original-Verpackung6 Flaschen pro Karton

Details für Wissbegierige

Wein & Trinken
optimal trinkbar zwischen2020-2022
DekantierenNein
empfohlene Trinktemperatur °C7-13
VerschlußartStelvin
passt zu Pilzgerichte
Gemüse (gedünstet)
Brotzeit
Antipasti (Fisch)
Antipasti (Gemüse)
Fakten & Analyse
Restzucker g/L6,50
Gesamtsäure g/L6,90
VinifikationMaischestandzeit: 4-6 Stunden bei 16°C, Ausbau: im Stahltank für 4 Monate
Ausbau Inox/Edelstahl
Weinberg & Terroir
Ertrag hl/ha60
Art der Lese maschinell
Anbau konventionell
Bodenart(en) Sand (kalkig)
Schluff
AusrichtungSO & SW
Höhe des Weinberges über NN360-400
durchschnittliches Rebalter in Jahren31
ReberziehungSpalier/Guyot doppelt
Allergene
enthält Sulfite / contains sulphitesJa

Um Artikel in diesem Shop zu kaufen, müssen Sie mindestens 18 bzw. 21 Jahre alt sein!
(abhängig von den gesetzlichen Regelungen in Ihrem Land).

Der Konsum von alkoholhaltigen Getränken während der Schwangerschaft kann selbst bei geringen Mengen schwere Konsequenzen für die Gesundheit des Kindes nach sich ziehen.