2015 Amalienhof Beilsteiner Samtrot Spätlese halbtrocken

2015 Amalienhof Beilsteiner Samtrot Spätlese halbtrocken, Weingut Amalienhof, Heilbronn - Württemberg - Deutschland

Samtrot, eine, so denken wir, zu Unrecht schon langsam in Vergessenheit geratende Rebsorte Württembergs. Im Grunde von burgundischer Eleganz geprägt, wird er doch meist, wie hier, nicht trocken ausgebaut. Das ist aber definitiv nicht von Nachteil. Dieser Rotwein hat nur 12% Vol. und jetzt stellen Sie sich ihn bitte leicht gekühlt an einem lauschigen Sommerabend beim Grillen vor. Die wirklich sehr elegant und überhaupt nicht aufdringliche Süße tritt in den Hintergrund. Dann betören leicht rauchig, fruchtig-pflaumige und orientalisch geprägte Aromen Ihre Nase und Ihren Gaumen. Glauben sie uns, der perfekte BBQ-Begleiter! Spareribs und Konsorten lassen grüßen. (MK - 11/17)
Preis in € / Flasche: 9,07
inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand.
Grundpreis: 12,09 €/Liter
Lieferzeit: 1-3 Werktage
Flasche  Kaufen

Das Wichtigste im Überblick

Jahrgang2015
Füllmenge0.750 Liter
Artikel-Nr.049201021-1500
EAN4260020353517
SorteRotwein
Erzeuger / Destille
Weingut Amalienhof
Lukas-Cranach-Weg 5
D 74074 Heilbronn
Rebsorte(n) Samtrot (100 %)
Alkoholgehalt % Vol.13,50
QualitätsstufeSpätlese
Original-Verpackung6 Flaschen pro Karton

Details für Wissbegierige

Wein & Trinken
optimal trinkbar zwischen2017-2021
DekantierenNein
empfohlene Trinktemperatur °C12-14
VerschlußartNaturkork
passt zu Solitär
Braten (hell)
Wild (dunkel, gebraten)
Brotzeit
Fakten & Analyse
Restzucker g/L17,70
Gesamtsäure g/L4,80
Ausbau Inox/Edelstahl
Weinberg & Terroir
Art der Lese manuell
Anbau konventionell
Bodenart(en) Keuper (rot)
Mergel
AusrichtungSüd
Höhe des Weinberges über NN300-350
ReberziehungSpalier/Pendelbogen
Allergene
enthält Sulfite / contains sulphitesJa

Um Artikel in diesem Shop zu kaufen, müssen Sie mindestens 18 bzw. 21 Jahre alt sein!
(abhängig von den gesetzlichen Regelungen in Ihrem Land).

Der Konsum von alkoholhaltigen Getränken während der Schwangerschaft kann selbst bei geringen Mengen schwere Konsequenzen für die Gesundheit des Kindes nach sich ziehen.