Terret

Terret Noir ist eine Spielart der überaus alten Rebsorte Terret. Es gibt sie auch als Gris und Blanc. Die dunkle Variante ist für den Châteauneuf-du-Pape zugelassen, wenngleich nur wenig für das Cuvée verwendet wird. Mit seiner hohen Säure stärkt er das Gerüst des Châteauneuf. Man findet so gut wie keinen reinsortigen Terret mehr, weil den modernen Menschen neben der hohen Säure auch die helle Farbe stört. Der Anbau der spät reifenden Sorte ist stark zurückgegangen und wird nur noch in heissen Gegenden wie Rhône, Languedoc und Australien favorisiert, um alkoholreichen Weinen die erwähnte Säurestruktur zu geben. Im Jahr 2009 waren es nur noch knapp 500 Hektare. Dagegen werden Terret-Gris und Terret-Blanc noch auf ca. 5.000ha kultiviert.

passende Weine

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Gutschein aktivieren
Warenkorb bearbeiten
Weiter einkaufen
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.