Hier finden Sie Informationen, Erklärungen und Übersetzungen von häufig verwendenten Fachbegriffen in der Welt des Weines.
  • Cuvée

    Ursprünglich beschreibt der Begriff nichts weiter als den Inhalt eines Weinfasses (franz.: cuve).

    Heute beschreibt man mit dem Cuvée aber weithin den Verschnitt mehrerer Rebsorten (oder auch den Verschnitt mehrerer Fässer der gleichen Rebsorte; siehe auch assemblage). Es ist dabei nicht festgelegt, wieviele Rebsorten miteinander verschnitten werden - in Deutschland sind es nur selten mehr als 3, in Frankreich, hier besonders im Châteauneuf, sind insgesamt 13 Rebsorten zum Cuvée zugelassen.
    Der Begriff Cuvée an sich ist jedoch nicht geschützt und kann, wenn man ihn auf einem Flaschen-Etikett findet auch durchaus nur Zeichen für eine Sonderabfüllung des Weingutes sein. Sprich ein fiktives Cuvée Baron kann auch nur aus einer Rebsorte bestehen. [...]

  • SB

    in kurzen Weinbeschreibungen gebräuchliche Abkürzung für die Rebsorte Sauvignon Blanc [...]

  • artisan

    Heute im Allgemeinen nicht mehr gebräuchliche Bezeichnung im Médoc für Gewächse unterhalb der Ebene der Crus Bourgeois: die Crus Artisanal.

    Ebenso wie die seinerzeit noch darunter eingestuften Crus Paysans bezeichnet man diese Weine heute eher als Petits Châteaux oder profan als Autres crus. [...]

  • Mostkonzentration

    doppelt belegter Begriff; 1. Dichte des Zuckers im Most. 2. Verfahren um verwässerten Most durch Osmose zu konzentrieren. [...]

  • Cassis

    franz.: schwarze Johannisbeere; ein typisches Geschmacks- und Geruchsmerkmal von Weinen aus Cabernet Sauvignon.
    [...]