Weingut Graf Neipperg

Karl Eugen Erbgraf zu Neipperg leitet heute das Familienweingut in Schwaigern. Schon immer spielte der Weinbau für die Familie eine große Rolle. Einen besonderen Aufschwung erlebte das Weingut aber durch den Lemberger, den die Grafen Neipperg selbst im 17. Jahrhundert aus Österreich nach Deutschland gebracht haben sollen. Da die Familie stets enge Beziehungen zu Österreich, dem Ursprungsland des Lembergers, pflegte, ist ihr mit höchster Wahrscheinlichkeit die Einführung dieser hochwertigen Rotweinsorte in Württemberg zu verdanken. Zweidrittel der Lagen sind Steillagen. Sie bilden die ideale Basis für exzellente Qualität. Unmittelbar unterhalb der beiden romanischen Wehrtürme der Stammburg der Familie beginnt der Neipperger Schloßberg mit 24ha. In den von der Burg abfallenden Südhängen wachsen im Keuper die schweren Lemberger des Hauses. Auf den höheren Lagen fußen auf Sandsteinauflage insbesondere Burgunder und Rieslinge. Rund ein Kilometer von der Burg entfernt liegt am Südhang des Heuchelberges die Schwaigener Ruthe. Die Hänge dieser Lage (6,5ha im Alleinbesitz) sind wiederum mit den Hauptsorten des Weingutes Lemberger, Riesling und Merlot bepflanzt. Die 30ha große Rebfläche wird zu 60% von Rotwein dominiert. Hier wäre als erste die "Neipperg'sche Sorte" Lemberger anzuführen, gefolgt von Burgunder und Samtrot. Bei den Weißweinen ist der Riesling vorherrschend. Ganz besonders zu erwähnen ist der Muskateller, der in alter Tradition als "Urwein" des Betriebes gepflegt wird. Mit der Teilung der Keller in verschiedene Ausbauzonen meldete sich Graf Neipperg mit einer eindrucksvollen Serie in den 1990er als führender Betrieb Württembergs zurück. Mit Recht stellen die Neipperger und Schwaigerner Lagen eine eigene Kategorie württembergischen Terroirs dar. Der Familie gehören auch die drei Weingüter Château Canon-La-Gaffelière, Château d'Aiguilhe und Clos de l´Oratoire im Bordelais sowie seit einigen Jahren auch ein Weingut in Bulgarien.
... weiterlesen
gegründet:Anfang des 13. Jahrhunderts
bewirtschaftete Fläche:32 Hektar
Mitgliedschaft/Verbände:VdP, Deutsches Barrique Forum
Kellermeister: Bernd Supp
Besitzer:Karl Eugen Erbgraf zu Neipperg
Webseitewww.graf-neipperg.de
Anschrift: Schloßstr. 12, D 74193 Schwaigern