Ruster Ausbruch

Ruster Ausbruch mit 97+94 Falstaff Punkten! Aber was macht den Süßwein so besonders?

Der Edelfäule bei Weintrauben Ruster Ausbruch ist von der Qualitätsstufe her am ehesten mit einer Trockenbeerenauslese aus Deutschland vergleichbar. Verantwortlich für die typische Edelfäule und die eingeschrumpelten Beeren ist der Pilz Botrytis Cinerea, der bei mildem Herbstwetter mit Nebelbildung entsteht.
Er dringt in die Beerenhaut ein und erhöht die Konzentration von Säure, Zucker, Extrakt und Aroma. Die typischen Rebsorten für einen Ausbruch ist die Furmint und die Gelbe Muskateller.
Der Ruster Ausbruch darf ausschließlich im Weinort Rust am Neusiedler See produziert werden, wo er schon seit Jahrhunderten angebaut wird. Einst verhalf er dem Ort Rust zum Freistadtrecht, als die Ruster 1681 beim Kaiser einen Teil der geforderten Summer mit Ruster Ausbruch bezahlten.

Für Freunde des Dessertweins ist der Ruster Ausbruch eine tolle Alternative zu überpreisten Süßweinen aus anderen Teilen Europas, ohne bei der Qualität Abstriche machen zu müssen.