Wieder Bio...

........ (31.05.2011)

Jens Priewe über Tinhof Rosé

Ein schöner Artikel von Jens Priewe unter weinkenner.de über den 2010er Tinhof Rosé: "Blaufränkisch light: Erwin Tinhofs Rosé der etwas anderen Art Wenn bekannte Rotweinwinzer einen Roséwein machen, fällt dieser fast immer schwer aus und ist mit einer leichten Restsüße ausgestattet. Wenn Erwin Tinhof, der Blaufränkisch-Spezialist aus dem österreichischen Burgenland, einen Rosé keltert, wird das Gegenteil daraus: ein trockener, leichter Wein.... (23.05.2011)

Der alte Feind: Korkgeschmack

Ein interessanter Artikel/Beitrag zum Thema Korkgeschmack auch ohne Korken in der Flasche: Deutschland Radio - Forschung Aktuell........ (03.04.2010)

Cava im Champagnerformat

Der Stern-Weinblog "Der Weinlakai" veröffentlich heute anlässlich einer schönen Bewertung (92/100 Punkten) von Stephen Tanzers "International Wine Cellar" eine Rezension über unseren 2007er Raventós i Blanc "L'Hereu" Cava. Den kompletten Artikel, über den wir uns sehr freuen, können Sie hier lesen.... (19.02.2010)

Feinschmecker verkostet Crémant

Der Feinschmecker verkostet in seiner letzten Ausgabe verschiedene Crémants und wählte unseren Crémant d'Alsace AC, Domaine Charles Baur auf Platz 3 der angestellten Crémants. ....... (25.11.2009)

Querciabella heimst Parker Punkte (ein)

In einem aktuellen Artikel der amerikanischen Fachzeitschrift THE WINE ADVOCATE (Robert Parker) ist die Kellerei Querciabella gleich vierfach vertreten. Eine Fachjury bewertete die aktuellen Jahrgänge folgender Weine: 2006er Camartina: 95 Punkte 2007er Batàr:: 91 Punkte MONGRANA 2007: 88 Punkte 2007er Chianti Classico:: 90 Punkte Wir freuen uns über diese exzellenten Bewertungen und können an dieser Stelle Herrn Parkers Bewertung nur unterstützen.... (09.09.2009)

Crus Bourgeois: neuer Versuch

Quelle: Weinwirtschaft 14/09 (Weinwirtschaft) Mit dem Jahrgang 2008 unternimmt die Alliance des Crus Bourgeois einen zweiten Anlauf, die traditionsreiche Kategorie Cru Bourgeois zu retten. Nachdem das Klassement von 2003 vom Gericht gekippt wurde, bewegen sich die Châteaux derzeit mehr oder weniger in einer Grauzone: Manche vermarkten Ihre Weine unter den 2003 geschaffenen Bezeichnungen, andere greifen auf die vorher geltenden Regelungen zurück.... (28.08.2009)