Über uns

Unsere Geschichte

Wein-Bastion Ulm
Südturm der Oberen Donaubastion

Die Obere Donaubastion, das Gebäude, in dem sich die Wein-Bastion befindet, ist Teil der ehemaligen Bundesfestung Ulm, einer Wehranlage aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Sie wurde vom Deutschen Bund als Reaktion auf die Napoleonischen Kriege konzipiert und in der Zeit zwischen 1842 und 1859 erbaut. Die gesamte Festung war als Stützpunkt für bis zu 20.000 Soldaten, in einer weiteren Ausbaustufe sogar für bis zu 100.000 Soldaten, gedacht.

Zum Zeitpunkt Ihrer Fertigstellung war die Ulmer Bundesfestung bereits veraltet. Der Grund hierfür ist denkbar einfach: während der Bauzeit wurden gezogene Geschützrohre entwickelt, die die Reichweite von Artilleriegeschossen enorm erhöhten und die Zielgenauigkeit steigerten. Die der Hauptfestungsanlage vorgelagerten Forts konnten nun schlichtweg "überschossen" werden.

Wein-Bastion Ulm
Bundesfestung Ulm

Heute zählt die Ulmer Bundesfestung zur größten zusammenhängenden Anlage dieser Art in Europa. Kleinere Teile werden noch immer militärisch, große Teile inzwischen aber zivil genutzt. Die Bauten der Bundesfestung beherbergen unter anderem Diskotheken, Museen, Restaurants, Kindergärten und eben auch die Wein-Bastion. Hier finden Sie weitere Informationen zur Bundesfestung Ulm.

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Warenkorb bearbeiten
Weiter einkaufen
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.