2017 Chateau Malescot Saint Exupery - 3eme Cru Classe Margaux

2017 Chateau Malescot Saint Exupery - 3eme Cru Classe Margaux

Bordeaux - Frankreich

Angenehm nachdrückliche und volle Schokonase. Am Gaumen dicht, mit viel süßer, fast liköriger Frucht, wie üblich auf der Grenze entlang extrahiert. Eine mollige Wuchtbrumme, von spielerischem und dennoch männlichem Charakter - eher so der dauerhaft Siebenjährige, der jedem Mann auf immer innerwohnt. JI - 04/18 (17/20)

Punkte & Bewertungen

James Suckling: 95-96/100 Jean-Marc Quarin: 91/100 Wine Enthusiast: 91-93/100 WeinWisser: 17/20 Neal Martin: 93+/100 Antonio Galloni: 93+/100

58,60 (Preis / Flasche inkl. MwSt) inkl. MwSt zzgl. Versand

Grundpreis: 78,13 / Liter Lieferzeit: 1-3 Werktage

Rotwein
Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

Das Wichtigste im Überblick

Zahlen & Fakten

Winzer Château Malescot St-Exupéry
16 Rue Georges Mandel, FR 33460 Margaux
Jahrgang 2017
Füllmenge 0,750 Liter
Artikel-Nr. 033041023-1700
EAN 3435160017754
Sorte Rotwein
Alkoholgehalt % Vol. 13,50
Qualitätsstufe 3ème Cru Classé
Original-Verpackung 6 Flaschen pro Kiste

Allergene

enthält Sulfite Ja

Details für Wissbegierige

Genussdetails

optimal trinkbar zwischen 2019-2035
empfohlene Trinktemperatur °C 16-18
Verschlußart Naturkork
passt zu Fleisch (dunkel, gebraten)
Fleisch (dunkel, gekocht)
Fleisch (dunkel, gegrillt)
Wild
Ausbau Barrique
Alter Barriques / Jahre: ?
Anteil neues Holz: 0 %
Dauer des Barriqueausbaus / Monate: ?

Weinberg & Terroir

Ertrag in hl / ha 40
Art der Lese maschinell

Verkostungsnotizen

  • Verkostungsnotiz Falstaff:

    Falstaff Magazin – 93 pts - PM: *Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, zart nach Dörrobst, ein Hauch von Feigen, schwarze Beerenfrucht, feine Kräuterwürze, kandierte Orangenzesten. Saftig, elegant, angenehme Stoffigkeit, integrierte, tragende Tannine, elegant und anhaftend, mineralischer Nachhall, gutes Reifepotenzial, ein Wein der aufzeigt, was möglich war.* - 05/2018

  • Verkostungsnotiz Vinum:

    Vinum Magazin – 17/20pts: *Verführerische Aromatik von Backgewürzen; voller Ansatz, dichter Bau, samtenes Tannin, ideale Länge; tadellos gemacht.* - 09/2020

  • Verkostungsnotiz Robinson:

    JancisRobinson.com – 16,5/20pts – TP: *Tasted blind. Deep ruby colour. Very succulent and seductive on the nose, all blue fruit and polished sweet spices. The palate follows – it is seamless and suave, perhaps a little warm and spicy but very moreish. A pleasure to drink already, it should continue to offer enjoyment for a decade or more.* - 09/2021

  • Verkostungsnotiz Galloni:

    Vinous.com – 93+ pts – AG: *The 2017 Malescot Saint Exupéry has really come together nicely over the course of its élevage. In this vintage, Malescot is a bit more fruity and less structured than it has been. Cedar, licorice, dried herbs, menthol and scorched earth notes give the 2017 a distinctly savory feel to match its somber, virile personality. The 2017 is a wine that keeps getting better each time I taste it, and that makes me very hopeful for the future; it will be interesting to see what happens here with aging, and, specifically, if a bit more structure emerges. This is a wine of great personality and character.* - 03/2020

  • Verkostungsnotiz Martin:

    Vinous.com - 93+ pts - NM: *The 2017 Malescot St. Exupéry was cropped at 38hl/ha and aged in 70% new oak for 13 to 15 months. This has a lovely plushness and purity on the nose with copious dark cherries, blueberry and violet aromas that blossom in the glass. The palate is medium-bodied with supple tannins, a fine bead of acidity, a subtle marine influence here with a precise and persistent finish. This is one of the best Margaux wines in 2017 and comes highly recommended. You know, this might improve further with bottle age.* - 02/2020

Ähnliche Artikel

Weitere Informationen zum

Hersteller

Château Malescot St-Exupéry

Margaux ist die am südlichsten gelegene der berühmten Médoc Gemeinden. Weiter südlich von Margaux reicht die Appellation Haut-Médoc noch bis zur Stadt Bordeaux. Anders als zum Beispiel in St. Julien drängen sich die Weingüter hier in den Dörfern. Die Verflechtungen unter den Châteaux sind enorm. Käufe, Verkäufe, damit verbundene Namenswechsel undèderung der Weinbergsfläche sind Normalität. Im 16. Jahrhundert besaß die Familie Escoussé das Anwesen und bewirtschafte es viele Jahrzehnte lang.

1697 verkaufte Louise Escoussé das Weingut an Simon Malescot, der das Château dann zu seiner ersten Blüte führte. 1827 nannte Jean-Baptiste de Saint Exupéry, der Urgroßvater des berühmten Schriftstellers und Schöpfers der unsterblichen Figur des kleinen Prinzen, Antoine de Saint Exupéry, das Weingut sein Eigen und gab ihm seinen Namen – Château Malescot – St. Exupéry war geboren.

In der Klassifikation von 1855 wurde Malescot-St. Exupéry als 3eme Grand Cru...

Mehr erfahren ...

zuletzt gesehene Artikel

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Gutschein aktivieren
Warenkorb bearbeiten
Weiter einkaufen
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.