2018 Fattoria Bruno Nicodemi - Le Murate Trebbiano d'Abruzzo DOC

2018 Fattoria Bruno Nicodemi - Le Murate Trebbiano d'Abruzzo DOC, Notaresco Teramo, Abruzzen - Italien

Die weinige Nase wird von gelbem Pfirsich und getrockneter Aprikose bestimmt, eine zarte Limette bildet die Spitze. Die Frische und Geradlinigkeit, die der Trebbiano von Nicodemi auf der Zunge zeigt belebt, animiert und erfreut. Die Frucht präsentieren sich herrlich strukturiert und bildet damit einen herrlichen Einstieg in einen geselligen Abend. Gegen Ende kommt ein Hauch Honig dazu, leichte erdige Anklänge geben den Gesamteindruck einen bodenständigen Halt. Nach dem Schlucken verweilen Limettennoten lange am Gaumen. Ein Weisswein aus den Abruzzen, der den Sommer gedanklich evoziert und quasi herbeiruft. (RN - 03/19)
Preis in € / Flasche: 6,90
inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand.
Grundpreis: 9,20 €/Liter
Lieferzeit: 1-3 Werktage
Flasche  Kaufen

Das Wichtigste im Überblick

Jahrgang2018
Füllmenge0.750 Liter
Artikel-Nr.039022001-1800
EAN8032755900160
SorteWeisswein
Erzeuger / Destille
Fattoria Bruno Nicodemi
C. da Veniglio
I 64024 Notaresco (TE)
Rebsorte(n) Trebbiano (100 %)
Alkoholgehalt % Vol.12,50
QualitätsstufeDOC
Original-Verpackung12 Flaschen pro Karton

Details für Wissbegierige

Wein & Trinken
optimal trinkbar zwischen2019-2021
DekantierenNein
empfohlene Trinktemperatur °C8-10
VerschlußartNaturkork
passt zu Salate
Geflügel (hell)
Spargel
Fleisch (hell, gekocht)
Fisch (gekocht)
Fakten & Analyse
Restzucker g/L1,60
Gesamtsäure g/L5,31
Extrakt g/L20,30
Vinifikation3 Mon. Lagerung auf Feinhefe, wöchentliche Batonnage
Ausbau Inox/Edelstahl
Weinberg & Terroir
Art der Lese maschinell
Anbau konventionell
AusrichtungO-SO
Höhe des Weinberges über NN250-300
durchschnittliches Rebalter in Jahren35
Allergene
enthält Sulfite / contains sulphitesJa

Um Artikel in diesem Shop zu kaufen, müssen Sie mindestens 18 bzw. 21 Jahre alt sein!
(abhängig von den gesetzlichen Regelungen in Ihrem Land).

Der Konsum von alkoholhaltigen Getränken während der Schwangerschaft kann selbst bei geringen Mengen schwere Konsequenzen für die Gesundheit des Kindes nach sich ziehen.