Ardbeg Distillery

Die Ursprünge der Ardbeg Destille führen bis in das Jahr 1794 zurück. Zu dieser Zeit wurde die Destille illegal betrieben, bis der Zoll den Betrieb nach einer Razzia schloss. 1815 kaufte John McDougall die Brennerei, 1817 erwarb er die Lizenz zur legalen Herstellung von Whisky. Ab diesem Zeitpunkt ist der Betrieb auch offiziell dokumentiert.
1977 wurde Ardbeg vollständig von Walker Hiram übernommen und von Allied Distillers geführt.
Die hauseigene Mälzerei arbeitete bis 1976/77, anschließend wurde die Produktion eingestellt.
1981 wurde Ardbeg geschlossen und erst im November 1989 wieder eröffnet. Ab dieser Wiedereröffnung bezog die Destille ihr Malz von Port Ellen, da die eigene Mälzerei nicht wieder in Betrieb genommen wurde.
1996 wurden die Tore von Ardbeg nochmals geschlossen, 1997 ging die Brennerei dann an Mc Donald & Muir über, die den Betrieb im Juni des Jahres wieder aufnahmen.Eine der alten Mälzereien wurde im Zuge dessen in einen kleinen Laden umgewandelt, in dem Malts, aber auch Kaffee und Tee zu sich nehmen kann Liebhaber hoffen bis heute das die zweite Ardbeg Mälzerei wieder in Betreib genommen wird. Seit 2004 gehört Ardbeg zur LVMH-Gruppe.

Das Produktionsvolumen Ardbegs beläuft sich auf 950.000 Liter Rohwhisky.

Ardbeg Whiskys haben den typischen Islaycharakter, sie sind kraftvoll, torfig, rauchig und salzig; sie eignen sich hervorragend als Schlummertrunk.
... weiterlesen
gegründet:1815
bewirtschaftete Fläche:K.A.
Mitgliedschaft/Verbände:K.A.
Kellermeister/-in:K.A.
Besitzer:LVMH
Webseitewww.ardbeg.com
Anschrift: Port Ellen, UK PA42 7EA Islay, Argyll

Angebote dieses Erzeugers