2015 Chateau Leoville Las Cases - St. Julien 2eme Cru Classe

2015 Chateau Leoville Las Cases - St. Julien 2eme Cru Classe

Bordeaux - Frankreich

Rene Gabriel: *85 % Cabernet Sauvignon, 9 % Cabernet Franc, 6 % Merlot. 39 hl/ha. Extrem dunkles Purpur, lila Reflexe. Wunderschönes, vielschichtiges Beerenbouquet. ausladend und mit pfeffriger Würze unterlegt, im Untergrund Edelhölzer und Trüffel. Im zweiten Ansatz kommt reife Banane und ein Hauch von Caramel zum Tragen, sowie viele Nuancen von Sandelholz. Im Gaumen cremig, füllig komplex, die Tannine sind reif, fett und reich und strahlen eine verführerische Süsse aus, gebündeltes, langes Finale. Ein grosser, genialer Las-Cases. Eigentlich müsste man sich diesen Wein auf die Einkaufsliste setzen. Leider gab es aber immer wieder Lancierungen, die nach der Primeurlancierung im Markt günstiger zu haben waren. So habe ich beispielsweise den Jahrgang 2006 für mich damals zu CHF 240 gekauft und bekam drei Jahre später Angebote, welche rund hundert Franken günstiger waren. Also war ich als Ambassador der Gelackmeierte.*
(WeinWisser.org - 04/2016)

Punkte & Bewertungen

Decanter: 96/100 Antonio Galloni: 98/100 Neal Martin: 97/100 WeinWisser: 19/20 Falstaff: 96/100 Vinum: 19/20

249,00 (Preis / Flasche inkl. MwSt) inkl. MwSt zzgl. Versand

Grundpreis: 332,00 / Liter Lieferzeit: 1-3 Werktage

Nur noch 6 mal auf Lager!

Rotwein
Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

Das Wichtigste im Überblick

Zahlen & Fakten

Winzer Chateau Leoville Las Cases
Route de Pauillac Sieujan, FR 3250 St. Julien
Jahrgang 2015
Füllmenge 0,750 Liter
Artikel-Nr. 033041054-1500
Sorte Rotwein
Rebsorte(n) Cabernet Sauvignon (85%)
Cabernet Franc (9%)
Merlot (6%)
Alkoholgehalt % Vol. 13,50
Qualitätsstufe 2ème Cru Classé
Original-Verpackung 12 Flaschen pro Kiste

Allergene

enthält Sulfite Ja

Details für Wissbegierige

Genussdetails

optimal trinkbar zwischen 2028-2070
empfohlene Trinktemperatur °C 16-18
Verschlußart Naturkork
passt zu Fleisch (dunkel, gebraten)
Fleisch (dunkel, gegrillt)
Fleisch (dunkel, geschmort)
Braten (dunkel)
Vinifikation 85% neues Holz
Ausbau Barrique
Alter Barriques / Jahre: 0-1
Anteil neues Holz: 0 %
Dauer des Barriqueausbaus / Monate: ?

Weinberg & Terroir

Ertrag in hl / ha 33
Art der Lese maschinell

Verkostungsnotizen

  • Verkostungsnotiz Bettane:

    04/16: *Ultra profond, ultra crémeux, ultra précis, très grand grain. Sublime ensemble, sans doute la texture la plus magique du Médoc en 2015, avec un velouté crémeux sans mollesse, rarissime pour un vin à plus de 90 % de cabernet-sauvignon. Tannin de cèdre et raffinement de rétro-olfaction dépassant peut être celle des premiers crus, du moins à ce stade. Mais, honnêtement, les vieilles vignes de l’enclos sont sans rivale aujourd’hui et le niveau d’élaboration difficile à surpasser. Le second vin, Petit-Lion, a la même prodigieuse finesse, en moins corsé évidemment.* (99/100)

  • Verkostungsnotiz Decanter:

    Decanter.com – 96 pts – SB: *Las Cases at its imperious best, a Cabernet-based wine vinified in old oak vats then aged in mostly new barrels. The nose is magnificent, sumptuous and oaky, luxurious and opulent, with intense blackcurrant fruit. The expected density on the palate, depth and power, polished tannins. Spicy and complex, the finish is monumental.* - 06/2020

  • Verkostungsnotiz Falstaff:

    Falstaff Magazin – 96 pts - PM: *Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, Feine Nuancen von Nougat und Lakritze, frisches Brombeerkonfit und von zarter Edelholzwürze unterlegt, ein Hauch von Karamell im Hintergrund, facettenreiches Bukett. Saftig, elegant, wieder angenehme Kirschfrucht, feine, gut integrierte Tannine, mineralisch und anhaftend, wirkt bereits durchaus zugänglich, verfügt über stattliche Reifereserven.* - 03/2019

  • Verkostungsnotiz Vinum:

    Vinum Magazin – 19/20pts: *Schon fast burgundischer Las Cases, der Fülle und Dichte mit Rasse und Spannung vereint und auch die Eleganz nicht in die Ecke stellt.* - 06/2018

  • Verkostungsnotiz WeinWisser:

    WeinWisser – 19/20pts – RG: *85 % Cabernet Sauvignon, 9 % Cabernet Franc, 6 % Merlot. 39 hl/ha. Extrem dunkles Purpur, lila Reflexe. Wunderschönes, vielschichtiges Beerenbouquet. ausladend und mit pfeffriger Würze unterlegt, im Untergrund Edelhölzer und Trüffel. Im zweiten Ansatz kommt reife Banane und ein Hauch von Caramel zum Tragen, sowie viele Nuancen von Sandelholz. Im Gaumen cremig, füllig komplex, die Tannine sind reif, fett und reich und strahlen eine verführerische Süsse aus, gebündeltes, langes Finale. Ein grosser, genialer Las-Cases. Eigentlich müsste man sich diesen Wein auf die Einkaufsliste setzen. Leider gab es aber immer wieder Lancierungen, die nach der Primeurlancierung im Markt günstiger zu haben waren. So habe ich beispielsweise den Jahrgang 2006 für mich damals zu CHF 240 gekauft und bekam drei Jahre später Angebote, welche rund hundert Franken günstiger waren. Also war ich als Ambassador der Gelackmeierte.* - 04/2016

  • Verkostungsnotiz WineSpect:

    04/16: *Very tightly focused, with both charcoal and iron harnessing the core of dark currant and blackberry
    fruit flavors. Sleek in feel, but not for lack of depth, as this is brimming with dark fruit and terroir, just in a more
    austere fashion.—J.M.* (94-97/100)

  • Verkostungsnotiz Robinson:

    JancisRobinson.com – 17,5/20pts – JR: *Tasted blind. Dark crimson. Bonfire char on the top. Then very smooth, sweet and beguiling. Easy to appreciate. No heat. Early developer, though there is no shortage of tannin here!* - 01/2019

  • Verkostungsnotiz Quarin:

    04/16: *Couleur sombre, intense et belle. Nez fruité, frais et toujours un peu discret en primeur. Entrée en bouche de suite raffinée puis le vin se développe très, très fruité sur un toucher fin et moelleux. Il avance puissant, un peu austère avant de s'achever plus suave sur une très bonne longueur. Il a la distinction des 2015 et un peu d'austérité. Pour la première fois, ce cru sera composé de 94 % cabernet (85 % cabernet sauvignon + 9 % cabernet franc) et 6 % de merlot. Degré d'alcool 13.8°. pH 3.70. IPT 76 %. Rendement 39 hl à l'hectare.* (95/100)

  • Verkostungsnotiz Suckling:

    04/16: *This is an ethereal young wine with blackberry and violet aromas and flavors. Full body, very firm and
    silky tannins and a superb finish. Lovely length and purity to this. 85% cabernet sauvignon, 6% merlot and 9%
    cabernet franc.* (96-97/100)

  • Verkostungsnotiz Galloni:

    Vinous.com – 98 pts – AG: *The 2015 Léoville Las Cases is simply captivating. Sumptuous, racy and explosive in the glass, the 2015 is endowed with tremendous energy from start to finish. An exotic melange of crème de cassis, graphite, menthol and licorice bursts onto the palate as the 2015 shows off its alluring personality. Spectacularly rich, dense and full-throttle, with huge tannins that are nearly buried underneath the fruit, the 2015 is an unusual Las Cases. It is also breathtakingly beautiful. Readers who can find it should not miss it.* - 02/2018

  • Verkostungsnotiz Wine Enthusiast:

    04/16: *Seriously structured, this is a dark, brooding wine. Layered plums, blueberries and blackberries are
    enveloped in a dark structure of tannins and wood flavors. This will be a wine to age over many years with its
    concentration and density.* (96-98/100)

  • Verkostungsnotiz Martin:

    Vinous.com – 97 pts – NM: *The 2015 Léoville-Las Cases has an almost clinical, brilliantly defined bouquet of mineral-rich black fruit, cedar and veins of fresh mint. The palate is medium-bodied with fine-grained tannin, beautifully judged acidity, exquisite balance and tangible energy toward the finish of graphite-infused blackberry and a hint of clove. This is one of the appellation’s most sophisticated offerings in 2015. Chapeau, Jean-Hubert Delon. Tasted blind at the Southwold 2015 Bordeaux tasting.* - 07/2019

Ähnliche Artikel

2020 Chateau Leoville Las Cases - St. Julien 2eme Cru Classe
2020 Chateau Leoville Las Cases - St. Julien 2eme Cru Classe

Bordeaux - Frankreich

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

330,50 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 440,67 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2006 Chateau Leoville Las Cases - St. Julien 2eme Cru Classe
2006 Chateau Leoville Las Cases - St. Julien 2eme Cru Classe

Bordeaux - Frankreich

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,00% Vol.

208,85 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 278,47 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2010 Chateau Leoville Las Cases - St. Julien 2eme Cru Classe
2010 Chateau Leoville Las Cases - St. Julien 2eme Cru Classe

Bordeaux - Frankreich

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,00% Vol.

320,45 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 427,27 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2019 Chateau Leoville Las Cases - St. Julien 2eme Cru Classe
2019 Chateau Leoville Las Cases - St. Julien 2eme Cru Classe

Bordeaux - Frankreich

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 14,00% Vol.

247,00 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 329,33 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2018 Chateau Leoville Las Cases - St. Julien 2eme Cru Classe
2018 Chateau Leoville Las Cases - St. Julien 2eme Cru Classe

Bordeaux - Frankreich

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 14,50% Vol.

330,00 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 440,00 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2017 Chateau Leoville Las Cases - St. Julien 2eme Cru Classe
2017 Chateau Leoville Las Cases - St. Julien 2eme Cru Classe

Bordeaux - Frankreich

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,00% Vol.

240,40 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 320,53 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…

Weitere Informationen zum

Hersteller

Chateau Leoville Las Cases

St. Julien ist eine kleine Appellation von nur 920 Hektar am linken Ufer der Gironde. Die Böden der ganzen Gegend sind von kleinen Kieselsteinen bedeckt, die ganz natürlich die Temperatur des Bodens regulieren. Aber auch Schotter, Sand und Lehm tragen ihren Teil zu diesem gut durchlässigen Boden bei, der aus Flusssedimenten im Quartär entstand. Im Norden grenzt sie an Pauillac, im Süden an das Haut-Médoc. St. Julien beherbergt eines der ehemals größten Médoc Anwesen, das heute in drei Teilen weiterexistiert, die Rede ist von Léoville. Die Geschichte beginnt im Jahre 1638 mit dem Maà®tre Jean de Moythié, dem ein Weinberg auf einer der Kieskuppen gehörte. Dieser wurde damals Mont-Moythié genannt. 1740 kaufte der ehrgeizige Alexandre de Gasq-Léoville das Land. Er hatte den Anspruch, den Weinberg zum Besten im Médoc zu machen und ging dementsprechend motiviert an die Arbeit. Nach seinem Tod war der Weinberg, der jetzt Léoville genannt wurde, ganze 120 Hektar groß. Alexandres...

Mehr erfahren ...

zuletzt gesehene Artikel

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Gutschein aktivieren
Rabattcode aktivieren
Warenkorb bearbeiten
Weiter einkaufen
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.