2020 Chateau Cantenac Brown - Grand Cru Classe Margaux

2020 Chateau Cantenac Brown - Grand Cru Classe Margaux

Bordeaux - Frankreich

Peter Moser: *Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, tiefer Kern, zarte Randaufhellung. Zart nach Lakritze und Nugat, schwarze Kirschen sind unterlegt, ein Hauch von Edelholz im Hintergrund. Saftig, frisch strukturiert, rote Kirschen, feine Tannine, mineralisch, dezente Süße, balanciert und charmant, zeigt gute Länge, bereits entwickelt und bald antrinkbar, ein charmanter Speisenbegleiter. (2025–2050).*
(Falstaff Magazin - 02/2023)

Punkte & Bewertungen

James Suckling: 96-97/100 Decanter: 94/100 Jeff Leve: 96/100 Neal Martin: 94/100 Antonio Galloni: 97/100 Falstaff: 94/100

57,60 (Preis / Flasche inkl. MwSt) inkl. MwSt zzgl. Versand

Grundpreis: 76,80 / Liter Lieferzeit: 1-3 Werktage

Rotwein
Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

Das Wichtigste im Überblick

Zahlen & Fakten

Winzer Chateau Cantenac-Brown
FR 33460 Cantenac
Jahrgang 2020
Füllmenge 0,750 Liter
Artikel-Nr. 033041161-2000
EAN 3760020114237
Sorte Rotwein
Rebsorte(n) Cabernet Sauvignon (67%)
Merlot (35%)
Alkoholgehalt % Vol. 13,50
Qualitätsstufe Grand Cru Classé
Original-Verpackung 12 Flaschen pro Kiste

Allergene

enthält Sulfite Ja

Details für Wissbegierige

Genussdetails

optimal trinkbar zwischen 2020-2050
empfohlene Trinktemperatur °C 16-18
Verschlußart Naturkork
Ausbau Barrique
Alter Barriques / Jahre: 0-1
Anteil neues Holz: 60 %
Dauer des Barriqueausbaus / Monate: 18

Weinberg & Terroir

Ertrag in hl / ha 36
Art der Lese manuell
Bodenart(en) Kies (Fluss-)
Stockanzahl 8500-10000

Verkostungsnotizen

  • Verkostungsnotiz Decanter:

    Decanter.com – 94 pts – GH: *Juicy, succulent and supple, this has lovely bright energy and impact straight away. Tannins are on the chalky mineral side, mouthcoating, but with a salty tang so they don't appear too ripe, heavy or rustic, but give width and structure. Feels quite powerful, with an underlying concentration and a tight clove and cedar tang to the tannins. Energetic, definitely more bright and pulsing right now. Purity of fruit is there, as is the acidity.* - 02/2023

  • Verkostungsnotiz Falstaff:

    Falstaff Magazin – 94 pts – PM: *Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, tiefer Kern, zarte Randaufhellung. Zart nach Lakritze und Nugat, schwarze Kirschen sind unterlegt, ein Hauch von Edelholz im Hintergrund. Saftig, frisch strukturiert, rote Kirschen, feine Tannine, mineralisch, dezente Süße, balanciert und charmant, zeigt gute Länge, bereits entwickelt und bald antrinkbar, ein charmanter Speisenbegleiter. (2025–2050).* - 02/2023

  • Verkostungsnotiz Vinum:

    Vinum Magazin – 17,5/20pts: *Verrät Präzision schon in der Nase, mit seinen Noten frischer Kirschen; saftig im Ansatz, vollmundige Entwicklung, erstklassiges Tannin, das nicht nur Halt vermittelt, sondern auch Frische, gehört zu den sicheren Werten des Jahrgangs und den Topweinen des Gutes. Option für 18 Punkte..* - 09/2021

  • Verkostungsnotiz WeinWisser:

    WeinWisser – 17/20pts – GL, TW: *Verhaltener Beginn, zarte rotbeerige Konturen, Zedern und heller Tabak. Am geradlinigen Gaumen mit weicher Textur, stützendem körnigem Tanningerüst, sehniger Körper. Im verkapselten Finale kleine schwarze Beeren, Wacholder und feinmürber Extrakt.* – 03/2023

  • Verkostungsnotiz Robinson:

    JancisRobinson.com – 16,5/20pts – JH: *67% Cabernet Sauvignon, 33% Merlot. Extremely dark colour with purple rim. Strong Cabernet impression of cassis, overlain with some oak sweetness. As it opens, there's a marked cedary character, and a gentle, stony/mineral hinterland. Smooth, juicy and fresh. The tannins compact and smooth. Long, rich finish.* - 11/2022

  • Verkostungsnotiz Suckling:

    JamesSuckling.com - 96-97pts - JS: *Fantastic depth of fruit with layers of firm, chewy tannins that are medium-grained and long in the mouth. Full and dynamic. One of the best ever.* - 05/2021

  • Verkostungsnotiz Galloni:

    Vinous.com – 97 pts – AG: *The 2020 Cantenac Brown is a knock-out. A Margaux of towering intensity, the 2020 is dense and vertical at the same time. It’s a combination that works so well. Dark cherry, plum, chocolate, new leather, licorice and cloves all saturate the palate. There's real depth and concentration here from the summer heat and small size of the berries, but at the same time the 2020 has more freshness and energy than some recent years. There have been quite a few changes here in recent years, starting with a new parcel on the Margaux plateau that entered the blend in 2019 and move towards lower toast levels in the barrels. Cantenac Brown remains a potent, opulent Margaux, but 2020 has a measure of classicism as well. Superb.* - 12/2022

  • Verkostungsnotiz Martin:

    Vinous.com – 94 pts – NM: *The 2020 Cantenac Brown delivered the goods from barrel. Now in bottle, it has a wonderful, very expressive and complex bouquet with blackberry, raspberry, potpourri and light graphite aromas. You could lose yourself in these aromatics. The palate is medium-bodied with sappy black fruit, fine grip, quite firm in the mouth, good density and concentration with an almost sinewy finish. I can see this closing down for some time before reemerging. Have patience - it will be worth the wait.* - 12/2022

  • Verkostungsnotiz Leve:

    Thewinecellarinsider.com – 96 pts – JL: *Deep, dark and rich, the wine is packed from start to finish with layers of lush, polished, ripe, sweet, pure, black and dark red fruits, flowers, espresso, hints of chocolate and oceanic influences. There is a beautiful sense of symmetry, purity, freshness, length and lift that already expresses its essence. The finish continues with its layers of ripe, opulent, yet refined fruits. This is a top vintage for Cantenac Brown that will age gracefully for 2-3 decades. Drink from 2026-2055.* - 03/2023

Ähnliche Artikel

Weitere Informationen zum

Hersteller

Chateau Cantenac-Brown

Dieses Weingut wurde vor mehr als 200 Jahren von dem Schotten John Lewis Brown gegründet. Als sichtbares Erbe hierfür steht das Château selber, das im britischen Tudor-Stil erbaut wurde. Dazu gehört eine ca. 5ha große Parkanlage um das Schloss herum, mit mittlerweile sehr alten Bäumen aus aller Welt.




In den folgenden Jahrhunderten gab es mehrere Besitzerwechsel, ab 1989 gehörte es dann der AXA-Versicherungsgruppe. 2006 dann der Verkauf an die britische Halabi Familie, die es wiederum 2020 an Tristan Le Lous verkaufte.




Schon mit Simon Halabi wurde ein Wandel im Management des Château eingeleitet, der unter Tristan Le Lous konsequent weitergeführt wurde. Parzellen wurden hinzugekauft, Ertragsreduzierungen eingeführt, Neupflanzungen durchgeführt und insgesamt auf eine biologische Produktion umgestellt. Insektenhotels, Bienenstöcke und Streifen von Wildblumenwiesen zeugen hiervon. Das geht soweit, dass das Château seinen eigenen Honig vermarktet (mit demselben...

Mehr erfahren ...

zuletzt gesehene Artikel

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Gutschein aktivieren
Rabattcode aktivieren
Warenkorb bearbeiten
Weiter einkaufen
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.