2016 Chateau Clerc Milon - 5eme Cru Pauillac

2016 Chateau Clerc Milon - 5eme Cru Pauillac, Bordeaux - Frankreich

Der Clerc Milon des Jahrgangs 2016 attackiert die Nase auf vollfruchtige Art - ein kleine alkoholische Anzeige stört den ansonsten perfekten Eindruck. Die Frucht auf der Zunge ist kompakt gefügt, von dunkler Brombeer-Natur - wieder hängt der Alkohol etwas über. Im Mittelbau wirkt er ein wenig stürmisch, ungestüm. Dieser Sturm geht aber in eine angenehme Würze über und wechselt dann zu röstigen Noten. Der Nachhall hat eine minimal zu dominante Säure, hält sich dafür aber ewig lang und ist wieder von feinsten Toastnoaten untermalt. Mir scheint, man muss sich dem Clerc Milon in diesem Jahr ganz langsam nähern - die Aromatik entwickelt sich im Minutentakt und zeigt immer neue Facetten. Ich habe ihn selten so spannend empfunden. Allerdings, das muss angefügt werden, das Muster auf der UGC-Verkostung gefiel mir nicht so gut - es war deutlich länger offen und hatte bei Leibe nicht diese Spannung, wie die Flasche auf Mouton. - JI (04/17 - 17,5/20)
Punkte & Bewertungen
  • James Suckling: 94-95/100
  • Wine Spectator: 93-96/100
  • Decanter: 96/100
  • WeinWisser: 18/20
  • Antonio Galloni: 93/100
Preis in € / Flasche: 88,22
inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand.
Grundpreis: 117,63 €/Liter
Lieferzeit: 1-3 Werktage
Flasche  Kaufen

Das Wichtigste im Überblick

Jahrgang2016
Füllmenge0.750 Liter
Artikel-Nr.033041035-1600
EAN3262151997753
SorteRotwein
Erzeuger / Destille
Château Clerc-Milon
F 33250 Pauillac
Rebsorte(n) Cabernet Sauvignon (55 %)
Merlot (29 %)
Cabernet Franc (13 %)
Petit Verdot (2 %)
Carmenère (1 %)
Alkoholgehalt % Vol.13,50
Qualitätsstufe5ème Cru Classé
Original-Verpackung6 Flaschen pro Holzkiste

Details für Wissbegierige

Wein & Trinken
optimal trinkbar zwischen2022-2038
DekantierenNein
empfohlene Trinktemperatur °C16-18
VerschlußartNaturkork
passt zu Fleisch (dunkel, gebraten)
Fleisch (dunkel, gegrillt)
Wild (dunkel, gebraten)
Wild (dunkel, gegrillt)
Solitär
Fakten & Analyse
Vinifikation33% neues Holz
Ausbau Barrique
   Alter Barriques / Jahre: 0-2
   Dauer des Barriqueausbaus / Monate: ?
Weinberg & Terroir
Art der Lese maschinell
Anbau konventionell
Allergene
enthält Sulfite / contains sulphitesJa

Bewertungen & Punkte

Verkostungsnotiz Falstaff:

Falstaff Falstaff Magazin - 95pts - PM: *Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, dezente Randaufhellung, feines dunkles Waldbeerkonfit, ein Hauch von Cassis und Brombeeren, zarte Edelholzwürze. Saftig, extraktsüße Beerenfrucht, feine, integrierte Tannine, ein Hauch von Nougat, hochelegant, lange anhaltend, sehr balanciert, ein Wein, der viele Jahrzehnte Trinkgenuss verspricht.* - 05/2017

Verkostungsnotiz WeinWisser:

Weinwisser Weinwisser - 18/20pts - GL: *Tiefes Purpur mit satter Mitte und lila Rand. Cassisdrops in der offenen Nase, dahinter Himbeermark und Schattenmorellensaft. Am kräftigen Gaumen mit seidiger Textur und engmaschigem Tanningerüst, dann packt er zu und powert sich immer länger – ein «PPP» (Pauillac-Power-Pack) mit sehr langem Finale und gewaltigem Potenzial.*

Verkostungsnotiz J. Robinson:

J.Robinson JancisRobinson.com - 17.5+/20pts - JR: *Real aromatic lift. Calm, collected, lovely 'minerality'. Completely pure. Fully ripe but not a trace of sweetness. So cool!* - 04/2017

Verkostungsnotiz James Suckling:

Suckling JamesSuckling.com - (94-95)pts - JS: *Refined and ultra-fine with a linear and polished character. Full-bodied, yet tight and racy. A classy and sophisticated young wine.* - 04/2017

Verkostungsnotiz Antonio Galloni (vinousmedia.com):

Galloni Vinous.com - (90-93)pts - AG:* The 2016 Clerc Milon is dense, plush and undeniably appealing. Plump fruit and supple tannins add to the wine's considerable charm. Here, too, the texture is sweet, plush and quite generous. A burst of dark blue/purplish fruit, grilled herbs, menthol and licorice punctuates the vivid finish. Clerc Milon has been terrific on each of the three occasions I have tasted it so far.* - 04/2017~~~Vinous.com – 93 pts - AG: *The 2016 Clerc Milon is striking. Here, the interplay of dense fruit and supporting structure make for a wonderfully complete and expressive wine. Dark blue stone fruit, licorice, lavender, spice and menthol are all beautifully delineated in the glass. The aromatic and structure of both Cabernets come through with notable energy and precision. The 2016 has enough density and pedigree to drink well for many years to come.* Januar 2019

Verkostungsnotiz Neal Martin:

NealMartin Robert Parker's Wine Advocate - (92-94)pts - NM: *The 2016 Clerc Milon is a blend of 55% Cabernet Sauvignon, 29% Merlot, 13% Cabernet Franc, 2% Petit Verdot and 1% Carmenere (the latter vinification intégrale, so that it includes 50% of the stems, and Philippe Dhalluin said he was pleased with the results). It has a very pure bouquet, a mixture of red and black fruit, a touch of cedar and ash in the background. It takes time to really unfold in the glass. The palate is adorable: svelte tannin, beautifully pitched acidity, great depth with a silky smooth finish that just caresses the mouth. There is a little tightness here compared to the more expressive 2016 d'Armailhac, but I have no doubt that it will turn into a top-flight Clerc-Milon.* - 04/2017

Um Artikel in diesem Shop zu kaufen, müssen Sie mindestens 18 bzw. 21 Jahre alt sein!
(abhängig von den gesetzlichen Regelungen in Ihrem Land).

Der Konsum von alkoholhaltigen Getränken während der Schwangerschaft kann selbst bei geringen Mengen schwere Konsequenzen für die Gesundheit des Kindes nach sich ziehen.