Weingut Bickel-Stumpf

Das Weinanbaugebiet für Frankenwein liegt im idyllischen Nordbayern und erstreckt sich vom unterfränkischen Aschaffenburg bis hin zum oberfränkischen Bamberg. Die vielschichtigen Böden in dem Gebiet rund um den Main, das aufgrund der geringen Niederschläge - es wird durch die Rhön und den Spessart davor bewahrt - reich an Mineralstoffen ist, verleiht dem Frankenwein seine unverkennbare mineralisch-erdige Struktur.

Typisch für die Weine aus Franken ist der sogenannte Bocksbeutel, der bereits seit über 250 Jahren verwendet wird. Allgemein geht die Geschichte des Frankenweines bis zu Karl dem Großen zurück, der im Jahre 777 eine Schenkungsurkunde an die Stadt Würzburg ausstellte. Vor allem die bayerischen Klöster bewirtschafteten die Hänge, um Weine für ihre Messen herzustellen - und vielleicht haben die Mönche auch ab und an mal einen Schoppen getrunken.


Seit dem Jahr 1976, als Carmen Bickel und Reimund Stumpf ihre Liebe mit einer Heirat besiegelten, besteht das Weingut Bickel-Stumpf, welches im Ursprung aus dem in Frickenhausen liegenden Bickelschen und dem in Thüngersheim ansässigen Stumpfschen Weingütern fusioniert wurde. Damit wurde der Grundstein für eine Familie gelegt, die heute an beiden Orten lebt und wirkt.

Das über 200 Mio. Jahre alte Muschelkalk-Terroir in Frickenhausen liefert Weine mit einem leicht cremigen Schmelz, der manchmal leichtfüßiger und ein ander Mal intensiver ausfällt - eben typisch Mama. Hingegen steht ein Großteil der Weinberge in Thüngersheim auf den obersten Schichten von Buntsandstein, was dem Wein Mineralität und Geradlinigkeit verleiht - ganz wie Papa selbst. Eben beides eigenständige Charakterköpfe! so die Geschwister Melanie und Matthias Stumpf, die mittlerweile das Ruder im elterlichen Betrieb übernommen haben.

Auf einer Anbaufläche von 14 ha werden jährlich rund 90.000 Flaschen Wein produziert, was bei einer Entfernung von 35 km zwischen den Weingütern auch einen komplett getrennten Produktionsablauf bedeutet. Hinzu kommt, dass die Familie Bickel-Stumpf sich für eine Landwirtschaft einsetzt, die auf Umwelt, biologische Vielfalt und kulturelle Identität Rücksicht nimmt, was im Klartext bedeutet, dass in den Weinbergen die Pflege und Lese der Trauben ausschließlich per Hand stattfindet und in den Ersten und Großen Lagen auch der Boden von Hand bearbeitet wird – nachhaltig, detailverliebt und mit viel Respekt vor der handwerklichen Tradition.

Der Silvaner gilt seit jeher als Parade-Rebe des Frankenweines, so wundert es nicht, dass bei Bickel-Stumpf 50% der Flächen damit belegt sind. Weiterhin werden neben Riesling und Müller-Thurgau auch Spätburgunder, Domina und Cabernet-Dorsa angebaut. Die Weißweine werden in Stahltanks, die Rotweine im Barrique ausgebaut.
Vinum Weinguide Deutschland 2022
*Zwei Terroirs, ein Weingut - und das Ergebnis ist in jedem Fall unverwechselbar: Matthias Stumpf gelingt es, die unterschiedlichen Böden von Buntsandstein und Muschelkalk so gut zur Geltung zu bringe, dass es keine Qualitätsfrage, sondern höchstens eine Frage des Stils oder der Stimmung ist, zu welchem Gewächs man gerade am liebsten greift. Schon der Gutswein Von den Bergen nimmt locker die Hürde von 86 Punkten - das heißt sehr gut-, und bei den Ersten Lagen glänzt nicht nur der Silvaner, sondern etwa auch die Scheurebe und der Fränkische Gemischte Satz. War 2019 schon ein Meilenstein in der Geschichte des Weinguts, haben auch die Gewächse aus dem Jahr 2020 keine Probleme, an die Vorjahresleistung anzuschließen. Wir sind gespannt, wie sich die höheren Qualitäten im nächsten Jahr präsentieren. Denn es ist ja kein Fehler, die Spitzenweine erst richtig reifen zu lassen, sodass sie ihre Tiefe, Würze und Mineralität so zur Geltung bringen können wie es die 2018er Gewächse aus Frickenhausen und Thüngersheim tun. Melanie Stumpf-Kröger übrigens, die bis zum letzten Jahr noch mit ihrem Bruder zusammen die Weinerzeugung verantwortete, hat sich zurückgezogen, um sich um den Nachwuchs zu kümmern. *

Gerhard Eichelmann Deutschlands Weine 2020
* Das Weingut Bickel-Stumpf entstand 1976 mit der Heirat der beiden Winzermeister Carmen Bickel aus Frickenhausen und Reimund Stumpf aus Thüngersheim, die ihre gleich großen elterlichen Weinbaubetriebe unter dem neuen Namen zusammenlegten. Seit 2008 werden sie im Betrieb unterstützt von Sohn Matthias und Tochter Melanie. Während die Reben im Frickenhäuser Kapellenberg auf Muschelkalk wachsen, findet man im 200 bis 330 Meter hoch gelegenen Johannisberg im so genannten Thüngersheimer Sattel den Übergang vom Buntsandstein zum Muschelkalk, der auch als Wellenkalk bezeichnet wird. Mit Abstand wichtigste Rebsorte ist Silvaner, der vier Fünftel der Fläche einnimmt, es folgen Riesling und Spätburgunder. Das Sortiment ist gegliedert in Guts-, Orts- und Erste Lage-Weine, darüber stehen die Großen Gewächse, für die alte Gewannnamen aus Johannisberg (Rothlauf, Freiberg) und Kapellenberg (Mönchshof) verwendet werden. 2009 brachte den ersten Gemischten Satz aus einem 2007 mit Silvaner, Elbling, Gutedel und Muskateller bepflanzten Weinberg.
Kollektion
Nach einer starken Kollektion im vergangenen Jahr ist die neue Kollektion in der Spitze nochmals stärker Der Rothlauf-Silvaner ist rauchig, präzise, kraftvoll, enorm nachhaltig, der Mönchshof-Silvaner besitzt gute Struktur, Druck und Grip, der Rothlauf-Riesling punktet mit Reintönigkeit, Präzision und Substanz: Ein bärenstarkes Trio von Großen Gewächsen! Wunderschön rauchig und reintönig ist der Crémant, harmonisch und elegant. Die Gutsweine sind klar und lebhaft, die Ortsweine besitzen reintönige Frucht und Frische, der Muschelkalk-Silvaner ist deutlich würziger und eindringlicher als sein Kollege vom Buntsandstein. Auch die beiden Erste Lage-Silvaner sehen wir auf Augenhöhe: Der Wein aus dem Kapellenberg ist fruchtbetont, zupackend, sein ein Jahr älterer Kollege aus dem Johannisberg besitzt klare Frucht und Grip; auch Scheurebe und Gemischter Satz sind sehr gut.*

Falstaff Wein Guide Deutschland 2020
*Die Kollektion von Melanie Stumpf-Kröger und Matthias Stumpf hat auch in Abwesenheit der Großen Gewächse einen ausgezeichneten Eindruck hinterlassen: Schon die beiden Silvaner aus Ersten Lagen transportieren die geologischen und kleinklimatischen Bedingungen in Thüngersheim und Frickenhausen mit Klarheit und Nuancenreichtum. Grundsolide auch die Mittelklasse mit "Buntsandstein" und "Muschelkalk", und von Jahr zu Jahr spannender auch der "Fränkische gemischte Satz", für den neuen Sorten - von weißem und rotem Elbling über Riesling bis zu Goldmuskateller - gemeinsam gekeltert werden.*

Vinum Weinguide Deutschland 2020
*Das Weingut Bickel-Stumpf scheint immer noch in der Entwicklung zu sein. Die Geschwister Melanie und Matthias verändern den Stil der Weine behutsam, und nachhaltig. Sie suchen nach mehr Struktur im Wein, lassen bei den Weißweinen ganz selbstverständlich auch Gerbstoff zu, lassen primäre Frucht immer stärker links liegen. Das mag ein wenig modern klingen, ist aber im Hinblick auf die Reife und die Einsatzmöglichkeiten bei Tisch genau der richtige Weg. Uns gefallen vor allem die Großen Gewächse mit ihrer dichten, gleichzeitig luftigen Art. Der 2016er Frickenhäuser Mönchshof Silvaner Großes Gewächs braucht auch heute noch Zeit in der Karaffe, um seine ganze, komplexe Tiefgründigkeit preiszugeben.ènlich auch der 2017er Thüngersheim Johannisberg Silvaner trocken Erste Lage, mit kräftiger Würze, Spannung und markanter Länge. Die Weine aus 2018 schließen sich nahtlos an, wenngleich wir nur die kleineren Weine probieren konnten. Die Großen kommen mit einem bzw. zwei Jahren Verzögerung. Wir sind darauf gespannt.*

Gault & Millau Weinguide Deutschland 2020
*Eine Seltenheit in Franken: ein Weingut ohne Bocksbeutel. Und dies mit einer schlichten und nachvollziehbaren Begründung von Melanie und Matthias Bickel-Stumpf, die den Bocksbeutel sehr wohl schätzen, aber nicht in Hamburgs oder Berlins Spitzenlokalen über Flaschenformen reden wollen, sondern lieber über unsere Weine. Ein Weingut mit einer Silvaner-Parade der Oberklasse ist das. Nicht nur die Guts- und Ortsweine überzeugen mit einer angenehmen Eigenständigkeit und Wiederkennbarkeit, auch die Großen Gewächse vermögen zu beeindrucken. Der Rothlauf Silvaner zeigt in der Nase Feuerstein und mediterrane Gewürze und wird danach am Gaumen erst einmal ganz leise und elegant, während der Mönchshof Silvaner aus dem gleichen Jahrgang erst steinig-karg, dann plötzlich exotisch daherkommt und den Gaumen spritzig und fast jugendlich umspielt. Und das, obwohl er schon aus dem Baujahr 2016 stammt. Toll auch der 2017er Crémant mit Noten von Quitte und Nektarine - pure Eleganz und Trinkfreude. Richtig wild wird es dann beim Gemischten Satz, der keineswegs auf viele Jahrzehnte des Anbaus zurückblicken kann, sondern vor einigen Jahren neu angepflanzt wurde. Das Spektrum bei diesem Wein reicht von würzig bis fruchtig, dabei ist er ungezügelt und ungewöhnlich. Wegen der Spontanvergärung zeigt der Wein nach dem Öffnen gerne mal einen kleinen Stinker. Darum: karaffieren oder einfach einige Tage lang offen im Kühlschrank stehen lassen. Das Lourdes-Erlebnis kommt. Garantiert.*

Gegründet: 1976
bewirtschaftete Fläche: 16 ha
Auszeichnungen: VDP
Kellermeister: Matthias Stumpf
Besitzer: Familie Stumpf
Webseite: www.bickel-stumpf.de
Anschrift: Kirchgasse 5, DE 97252 Frickenhausen am Main

Artikel dieses Produzenten

2019 Weingut Bickel-Stumpf - Mönchshof Silvaner VDP.Große Lage
2019 Weingut Bickel-Stumpf - Mönchshof Silvaner VDP.Große Lage

Franken - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

33,60 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 44,80 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2019 Weingut Bickel-Stumpf - Scheurebe Johannisberg Thüngersheim VDP.Erste Lage
2019 Weingut Bickel-Stumpf - Scheurebe Johannisberg Thüngersheim VDP.Erste Lage

Franken - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 12,50% Vol.

17,75 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 23,67 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2021 Weingut Bickel-Stumpf - Silvaner Muschelkalk VDP.Ortswein
2021 Weingut Bickel-Stumpf - Silvaner Muschelkalk VDP.Ortswein

Franken - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 12,50% Vol.

13,70 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 18,27 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2020 Weingut Bickel-Stumpf - Silvaner von den Bergen VDP.Gutswein
2020 Weingut Bickel-Stumpf - Silvaner von den Bergen VDP.Gutswein

Franken - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 12,50% Vol.

10,40 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 13,87 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2021 Weingut Bickel-Stumpf - Twentysix Weiss VDP.Gutswein
2021 Weingut Bickel-Stumpf - Twentysix Weiss VDP.Gutswein

Franken - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 11,50% Vol.

9,50 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 12,67 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2020 Weingut Bickel-Stumpf - Silvaner Buntsandstein VDP.Ortswein
2020 Weingut Bickel-Stumpf - Silvaner Buntsandstein VDP.Ortswein

Franken - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,00% Vol.

13,70 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 18,27 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2018 Weingut Bickel-Stumpf - Mönchshof Silvaner VDP.Große Lage
2018 Weingut Bickel-Stumpf - Mönchshof Silvaner VDP.Große Lage

Franken - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

33,60 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 44,80 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2020 Weingut Bickel-Stumpf - Silvaner Frickenhauser Kapellenberg VDP.Erste Lage
2020 Weingut Bickel-Stumpf - Silvaner Frickenhauser Kapellenberg VDP.Erste Lage

Franken - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

17,90 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 23,87 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Gutschein aktivieren
Warenkorb bearbeiten
Weiter einkaufen
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.