Clairin - der wilde Bruder des Rums

08.02.2022

Spirituosen

Kalil SaoudFrisch in die Bastion eingezogen sind einige Brände auf dem karibischen Haiti. Rum wird dort Clairin genannt, ist ein Kulturgut und nimmt in etwa dieselbe Stellung ein wie hierzulande das Bier. In fast jedem Ort der kleinen Nation gibt es eine Brennerei – etwas mehr als 600 an der Zahl. Zum Vergleich: im ganzen restlichen Karibikraum gibt es nicht mal 50 Brennereien.
Viele der haitianischen Brennereien sind nicht viel größer als eine Hütte und brennen nur für den lokalen Bedarf. Auch die Brenner unserer Clarin-Spezialitäten arbeiten in sehr kleinen Betrieben:



Michel Sajous

  • Clairin Sonson Wird von Brenner Kalil Saoud aus ausschließlich heimischem Zuckerrohrsaft gebrannt. Der Clairin kommt mit 53,2% auf den Markt und präsentiert sich wunderbar grasig und mit einer herben Aromatik.

  • Clairin Sanjous Dieser Clairin wird aus der heimischen Zuckerrohrsorte Cristalline hergestellt. Der Destillatuer ist Michel Sajous aus dem Örtchen Saint Michel de L’Attalaye. Mit 51% ist er etwas „leichter“ als der Sonson. Im Geschmack eher blumig und zitrisch.

  • Communal Rum Dieser Clairin ist ein Blend aus 4 verschiedenen Bränden. Er ist auf 40% Trinkstärke herunter verdünnt und dadurch milder und gefälliger als ein klassischer Clairin. Unser Tipp für Neugierige.

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.