Weingut Klumpp

Weingut Klumpp 1983 war wahrlich das Geburtsjahr der Champions. Nicht nur Philipp Lahm, Franck Ribéry und Rafael van der Vaart erblickten das Licht der Welt, nein, auch ein kleines badisches Weingut wurde
von zwei mutigen Weinliebhabern aus der Taufe gehoben.

Ulrich und Marietta Klumpp tauschten ihre sicheren Jobs als Verwaltungsbeamter bzw. Bankkauffrau gegen ein Miniatur-Weingut mit einem
halben Hektar Rebfläche in einem Bruchsaler Hinterhof. Es ist nicht verwunderlich, dass den beiden in der Badischen Provinz nicht gerade Begeisterungsstürme entgegen brandeten.
Als die beiden allerdings im Jahre 1990 am Bruchsaler Stadtrand ein neues Weingutsgebäude inklusive Verkostungsraum bauen ließen, war wahrscheinlich auch dem letzten Zweifler klar,
dass mit den Klumpps weiterhin zu rechnen sein wird. Die dynamische Entwicklung nahm weiter seinen Lauf. 1996 wurden alle Weingärten auf eine ökologische Bewirtschaftung umgestellt.
Zu den aufwendigen Arbeiten in den Reben gehört neben einer naturnahen Bodenbearbeitung mit Biokomposten und der Verwendung von Pflanzenextrakten zur Blattgesundheit auch ein
sorgfältiges Entblättern in den Sommermonaten und die Teilung der Traube, um den Früchten mehr Aroma und Struktur angedeihen zu lassen.

Seit 2004 ist Sohn Markus Klumpp als
Kellermeister im Betrieb tätig und 2010 stieg auch sein Bruder Andreas ein, er kümmert sich um die Weingärten der Familie. Anders als ihre Eltern studierten beide Söhne an der
Weinbauschule in Geisenheim und sammelten international Erfahrung im Weinbau. Mit Markus' Frau Meike Näkel, vom Weingut Mayer-Näkel an der Ahr, ist sogar noch mehr geballte
Fachkompetenz vorhanden. Die beiden haben 2009 ihr erstes gemeinsames Projekt vorgestellt, die Linie Hand in Hand, eine Kooperation beider Weingüter.
Familie Klumpp kann heute auf 27 Hektar Rebfläche und sehr unterschiedliche Böden zurückgreifen. In der Lage Himmelreich beherrscht der Tonmergel das Feld, Kirchberg ist mit einer
Kalksteinbasis unter einer dicken Lössauflage ausgestattet, in Rothenberg findet man Gipskeuper und auf dem Weiherberg Muschelkalk. Der Grund für diese unterschiedlichen Bodentypen
sind tektonische Verwerfungen, die in geologischer Vorzeit die verschiedenen Erdschichten gegeneinander verschoben. Nach der Handlese werden die Trauben nach dem Gravitationsprinzip
in den Keller eingebracht und vinifiziert. Die Lagenweine der Klumpps lagern bis zu 18 Monaten in überwiegend neuen Barriquefässern, die Gutsweine werden etwas kürzer in bereits
gebrauchten Barriques gelagert. Den roten Sorten (30 %) Spätburgunder, Blaufränkisch, St. Laurent, Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet franc,
stehen die weißen Sorten (70 %) gegenüber, Grauburgunder, Riesling, Weißburgunder, Auxerrois und Chardonnay. Der älteste Weinberg aus dem Jahre 1965 ist mit Auxerrois Rebstöcken bepflanzt.

2014 begann abermals die Planung und der Bau für ein neues Weingutsgebäude. Dieses Mal wurde besonderen Wert auf eine moderne und hochwertige Ausstattung gelegt.
Es entstanden ein völlig neuer Empfangsbereich, in dem ein riesiger Holztisch Platz für über 30 Personen bietet und die Besucher auf einem maßgefertigten Holzpodest sitzend,
ihre Weine genießen können, sowie ein angeschlossener Terrassenbereich. Auch in den Kellern wurde einiges umgebaut. Ein schönes Detail ist die sogenannte Schatzkammer in
der die Klumpp Brüder nicht nur Schätze des eigenen Weines lagern, sondern auch andere wertvolle Weine.

Die Familie Klumpp ist der lebendige Beweis dafür, dass gute Weine keiner großen Traditionsgeschichte bedürfen und trotz des Erfolges sind doch alle auf dem Boden geblieben.
Einmal im Jahr öffnen sich die Tore des Weingutes zur stilvollen Jahrgangspräsentation, bei der man auch ein wenig hinter die Kulissen des Betriebes schauen kann.
Falstaff Wein Guide Deutschland 2024
*Ihr größter Schatz sei die Vielfalt der Böden ihres Weinguts, bekunden Andi und Markus Klumpp, denn die unterschiedlichen Terroirs ermöglichten ihnen eine große Bandbreite an Rebsorten und Stilen. Im Weinberg geht es um niedrige Erträge, alte Stöcke, selektive Lese, aufwändige Bodenbearbeitung und ökologische Bewirtschaftung. Im Keller geben die Brüder den Weinen Zeit, schon die Gutsweine liegen mindestens fünf Monate auf der Vollhefe. Die akribische Arbeit zahlt sich aus: Die Spätburgunder und Chardonnays gehören zu den besten Badens, ja ganz Deutschlands.*

Gerhard Eichelmann Deutschlands Weine 2023
*Ulrich Klumpp machte sich 1983 selbständig mit damals 4,5 Hektar Weinbergen. 1990 baute er das neue Weingut am Stadtrand von Bruchsal. Seit 1996 wird der gesamte, mittlerweile 28,5 Hektar große Betrieb nach den Richtlinien des ökologischen Weinbaus (Ecovin) bewirtschaftet. Die Böden im Kraichgau sind sehr heterogen, man findet auf kleinstem Raum Buntsandstein, Muschelkalk und Keuper. Seit 2007 tragen die Premiumweine Lagenbezeichnungen. Grauburgunder, Spätburgunder (Alte Reben) und St. Laurent kommen aus der neu eingetragenen Lage Rothenberg in Bruchsal (zuvor trugen sie die Bezeichnung Eichholz), einer 2,7 Hektar großen Lage im Alleinbesitz. Weißburgunder und Chardonnay, sowie die Cuvée M aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc und der Syrah kommen aus dem Kirchberg in Unteröwisheim, einer windexponierten Südlage aus Kalksandstein mit hoher Lössauflage. Der Pinot Noir wächst im Weiherberg südlich von Bruchsal, einer windoffenen Süd-Ost-Lage mit Kalksandsteinverwitterungsboden mit lehmiger Tonauflage, die 1,1 Hektar große Lage gehört ganz dem Weingut Klumpp. Im Zeuterner Himmelreich (Tonmergel in unterschiedlichen Verwitterungsstufen) wachsen Riesling und Lemberger. Ein weiterer Lagen-Riesling wird im Bruchsaler Klosterberg erzeugt (Muschelkalk mit dünner Löss- bzw. Keuperauflage). Wichtigste Rebsorte ist Spätburgunder, gefolgt von Riesling, Grauburgunder, Weißburgunder, Auxerrois (die älteste Anlage wurde 1965 gepflanzt) und Lemberger. Bei den roten Sorten setzen die Klumpps neben Spätburgunder und Blaufränkisch auf St. Laurent, rote Rebsorten nehmen etwa ein Drittel der Rebfläche ein. Seit 2004 ist Markus Klumpp für die Vinifikation zuständig, seit 2010 ist auch der zweite Sohn Andreas im Betrieb tätig, sie haben inzwischen gemeinsam den Betrieb übernommen. Sie fokussieren sich noch stärker auf die Burgunderrebsorten. Alle neu angelegten Flächen werden mit „Selection Massale“-Reben aus dem Burgund bepflanzt. Die Lagenweißweine vergären alle spontan im Tonneau (20 bis 40 Prozent neue Fässer), mit bis zu 10 Monaten Hefelager und Battonage. Ausnahme ist der Chardonnay, der in Barriques vergoren wird (40 Prozent neue Fässer). Die Fässer beziehen die Klumpps in den letzten Jahren ausschließlich aus dem Burgund. Die Rotweine werden alle im Barrique ausgebaut, die Gutsweine etwa zehn Monate, die Lagenweine 15 bis 24 Monate; der Neuholzanteil wurde in den letzten Jahren reduziert, beträgt heute 60 bis 70 Prozent. Die Rotweine werden heute fünf Tage kaltmaceriert und mit 20 bis 40 Prozent ganzen Trauben vergoren. Alle Lagenweine werden unfiltriert gefüllt. Die Kollektion ist klar gestaltet: Es gibt neun Gutsweine und neun Lagenweine, mit dem Jahrgang 2019 wurden erstmals Ortsweine angeboten, die im zweit- und drittbelegten Tonneau spontanvergoren werden.
Kollektion
Auch die neue Kollektion von Markus und Andreas Klumpp überzeugt rundum, in der Basis wie auch in der Spitze. Der Auxerrois ist frisch, sortentypisch, lebhaft - ein feiner Terrassenwein. Der Weißburgunder vom Löss ist kraftvoll, geradlinig und klar, der Tonmergel-Grauburgunder ist etwas kraftvoller und fülliger, aber ebenso reintönig und harmonisch, der Chardonnay vom Muschelkalk punktet mit Harmonie, Struktur und Substanz. Die weißen Lagenweine stammen alle aus dem Jahrgang 2020. Der Riesling aus dem Himmelreich ist herrlich eindringlich im Bouquet, reintönig, fein gereift, ist frisch und zupackend im Mund, besitzt gute Struktur und Grip. Der Weißburgunder vom Kirchberg zeigt dezent rauchige Noten, klare Frucht, ist füllig und harmonisch im Mund, besitzt gute Substanz und Länge. Ein klein wenig besser gefällt uns in diesem Jahr der Grauburgunder vom Rothenberg, der gute Konzentration zeigt, enorm würzig und eindringlich ist, Fülle und Kraft besitzt, gute Struktur und klare reife Frucht. Gleichauf sehen wir den Chardonnay, der füllig ist, sehr cremig, gute Substanz und Länge besitzt. Die Rotweine stammen alle aus dem Jahrgang 2019. Der Gipskeuper-Spätburgunder ist ein feiner Ortswein, sehr klar, harmonisch und strukturiert. Der Blaufränkisch aus dem Zeuterner Himmelreich ist wunderschön reintönig und konzentriert, besitzt Fülle und Kraft, gute Struktur, reintönige Frucht und Frische. Die beiden Lagen-Spätburgunder begeistern uns wie schon im Vorjahr, sie sind wunderschön reintönig im Bouquet, harmonisch und elegant, besitzen reintönige Frucht und viel Länge, der Wein aus dem Rothenberg ist ein klein wenig nachhaltiger als sein Kollege vom Weiherberg. Ganz starke Kollektion!*

Vinum Weinguide Deutschland 2023
*Was ein gutes Vierteljahrhundert ökologischer Weinbau bewirkt, zeigt sich exemplarisch am Weingut der Brüder Klumpp. Der Schwerpunkt liegt eindeutig auf den Burgundersorten. Und die Löss- und Muschelkalkböden des Kraichgaus sind ein einleuchtender Grund dafür, ebenso, wie die Tatsache, dass das Pflanzgut ausschließlich aus den Ursprungsregionen bezogen wird. So stammen die Burgunder-Stöcke aus Burgund, der Blaufränkisch und der St. Laurent aus dem Burgenland und so weiter. Die Vermehrung durch „Selection massale“ stellt dabei die Sortentypizität und die Gleichmäßigkeit der Qualität sicher. Wo Andreas sich um die Weinberge kümmert und jeden Weinstock duzt, verantwortet Markus die Kellerarbeit und beweist dabei ein Händchen für den sensiblen Ausbau der Weine. Das gilt zwar gleichermaßen für Weiß wie für Rot, aber man muss gestehen, dass die Reihe der vorgestellten Rotweine absolut ins Schwarze trifft. Der Blaufränkisch ist dabei ebenso wie der vorgestellten Spätburgunder von einer Präzision, die man in dieser Ausprägung selten vorfindet.*

Gault & Millau Weinguide Deutschland 2023
*“Wir haben etwas zu erzählen. Unsere Geschichte berichtet vom neuen Baden, vom Kick des Kraichgaus, von Salzigkeit, Struktur und Saftigkeit“, sagen Andreas und Markus Klumpp. Beide sind erfüllt von der Passion, in einer der unterschätztesten Weinbauregionen der Welt, wie si den Kraichgau nennen, Großes zu vollbringen. Ihr Vorbild ist dabei das Burgund: niedrige Erträge, alte Stöcke, selektive Lese, langes Hefelager, die Balance zwischen Reife und Frische sowie der Einsatz von feinem Holz.*

Falstaff Wein Guide Deutschland 2023
*Andreas und Markus Klumpp haben im Jahr 2021 auf zweierlei Weise Gigantisches geleistet: Zum einen pendelten sie mitsamt dem ganzen Team zwischen Bruchsal und Dernau, um nach der schrecklichen Flur an der Ahr im Weingut Meyer-Näkel auszuhelfen. Bekanntlich ist Markus Klumpp mit Meike Näkel verheiratet. Darüber haben sie die eigenen Weine nicht vernachlässigt, wie die aktuelle Kollektion unter Beweis stellt. Wir haben es im letzten Jahr schon als Möglichkeit angekündigt, und wir melden in diesem Jahr Vollzug: Herzliche Gratulation zum vierten Stern!*

Gegründet: 1983
bewirtschaftete Fläche: 28,5ha
Auszeichnungen: EcoVin
Kellermeister: Markus Klumpp
Besitzer: Ulrich Klumpp
Webseite: www.weingut-klumpp.com
Anschrift: Heidelberger Str. 100, DE 76646 Bruchsal

Artikel dieses Produzenten

2021 Weingut Klumpp - Kirchberg Chardonnay DQW
2021 Weingut Klumpp - Kirchberg Chardonnay DQW

Kraichgau - Baden - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 12,50% Vol.

30,20 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 40,27 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2021 Klumpp - Cuvee Nr. 1
2021 Klumpp - Cuvee Nr. 1

Kraichgau - Baden - Deutschland

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,00% Vol.

10,35 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 13,80 / Liter
  • Lieferzeit: 3-5 Werktage

Kaufen…
2022 Klumpp - Grauburgunder
2022 Klumpp - Grauburgunder

Kraichgau - Baden - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 12,50% Vol.

10,35 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 13,80 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2022 Klumpp - Riesling Gutswein
2022 Klumpp - Riesling Gutswein

Kraichgau - Baden - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 12,00% Vol.

10,35 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 13,80 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2023 Klumpp - Riesling Gutswein
2023 Klumpp - Riesling Gutswein

Kraichgau - Baden - Deutschland

  • Weisswein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 12,00% Vol.

10,35 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 13,80 / Liter
  • Lieferzeit: 3-5 Werktage

Kaufen…

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Gutschein aktivieren
Rabattcode aktivieren
Warenkorb bearbeiten
Weiter einkaufen
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.