2017 Chateau Pichon-Baron - 2eme Cru Classe Pauillac

2017 Chateau Pichon-Baron - 2eme Cru Classe Pauillac

Bordeaux - Frankreich

Ist es Schwermut oder Nobless, die dem 2017er Baron heute innewohnt? Man riecht, dass er gern Zigarren raucht, dass verbirgt er nicht und zum Frühstück nimmt er auf seinen etwas mehr als medium getoasteten Brotscheiben gern ordentlich Waldbeergelee. Dieses dann auf der Zunge schmeckend, stellt er fest, dass der Toast eine Spur zu lange erhitzt wurde und seine Röststoffe das feine süße Fruchtaroma des Waldbeer-mit-schwarzer-Johannisbeere-Fruchtaufstriches etwas überlagern. Zum Abkratzen der Röstung ist es allenthalben zu spät. Das soll ihm nicht das lange Leben verderben, wenngleich es den Tag ein wenig trübt. Er schreibt dem Koch im Keller eine Notiz mit frisch gespitzten Bleistift, er solle sich mehr auf die kleinen, aber zentralen Dinge des Lebens konzentrieren, er, der Baron, täte das schließlich auch. In geschmeidig aber kraftvollem Schritt verlässt er das Zimmer, etwas hastig vielleicht, die zweite Zigarre des Tages treibt ihn. Der Baron weiß im Grunde: drückt Dich früh der Gerbstoff, wird es lange dauern bis alles an seinem Platz ist. Zum Glück war ja wenigstens der Aufstrich von aller erster Güte... JI - 04/18 (18/20)

Punkte & Bewertungen

Neal Martin: 93/100 Wine Spectator: 92-95/100 James Suckling: 95-96/100 WeinWisser: 18,5/20 Antonio Galloni: 94+/100 Vinum: 18,5/20


160,50 (Preis / Flasche inkl. MwSt) inkl. MwSt zzgl. Versand

Grundpreis: 214,00 / Liter Lieferzeit: 1-3 Werktage

Rotwein
Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

Das Wichtigste im Überblick

Zahlen & Fakten

Winzer Château Pichon Longueville Baron
FR 33250 Pauillac
Jahrgang 2017
Füllmenge 0,750 Liter
Artikel-Nr. 033041046-1700
Sorte Rotwein
Rebsorte(n) Cabernet Sauvignon (79%)
Merlot (21%)
Alkoholgehalt % Vol. 13,50
Qualitätsstufe 2ème Cru Classé
Original-Verpackung 12 Flaschen pro Kiste

Allergene

enthält Sulfite Ja

Details für Wissbegierige

Genussdetails

optimal trinkbar zwischen 2025-2042
empfohlene Trinktemperatur °C 18-20
Verschlußart Naturkork
passt zu Fleisch (dunkel, gebraten)
Fleisch (dunkel, gegrillt)
Fleisch (dunkel, gekocht)
Fleisch (dunkel, geschmort)
Vinifikation 80% neues Holz, 50% Erstwein
Ausbau Barrique
Alter Barriques / Jahre: 0-1
Anteil neues Holz: 0 %
Dauer des Barriqueausbaus / Monate: 18

Weinberg & Terroir

Ertrag in hl / ha 39
Art der Lese maschinell

Verkostungsnotizen

  • Verkostungsnotiz Decanter:

    Decanter.com -95pts - JA: *A wonderfully rich and beautiful wine, intense and concentrated but with real generosity of spirit and huge persistency. It's in keeping with the more focussed and intensely intellectual style of wine that Pichon Baron has produced over the past few vintages, meaning that the austerity of the year really suits it. […] A wine to age, and then some.* -04/2018

  • Verkostungsnotiz Falstaff:

    Falstaff Magazin - 92pts - PM: *Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, verhalten, zart kräuterwürzig unterlegte schwarze Beerenfrucht, ein Hauch von Kirschen, Orangenzesten. Stoffig, kraftvoll, schwarze Frucht, präsente Tannine, die noch dominant wirken, deutliche Edelholzwürze, mineralisch, anhaftend, zeigt im Moment so gut wie keine Frucht, salziger Nachhall, wird einige Jahre brauchen, ein recht strenger Zeitgenosse.* - 05/2018

  • Verkostungsnotiz Parker:

    Robert Parker's Wine Advocate - 95-97pts - LPB: *Pichon-Longueville Baron is deep garnet-purple in color and simply sings of vibrant blackcurrants, black cherries and rose hip notes with nuances of potpourri, incense, licorice and pencil shavings plus touches of cigar box and fertile loam. Medium-bodied, super intense and possessing stunning poise, it has very firm, fine-grained tannins and a beautifully silken texture, with bags of freshness and a very long, perfumed finish.* -04/2018

  • Verkostungsnotiz Vinum:

    Vinum Magazin – 18,5/20pts: *Perfekte Illustration des Jahrgangs und des Stils; majestätisch, voller Rasse, Frische und Länge trotz des noch prägenden Ausbaus, noch einmal besser als en Primeur.* - 09/2020

  • Verkostungsnotiz WineSpect:

    Winespectator.com - 92-95pts - JM: *This is nice, with dark plum and blackberry compote flavors that have a fleshy edge, while light bay, tobacco and savory notes add range, combining with the vintage’s fresh acidity and bright mineral edge.* -03/2018

  • Verkostungsnotiz Robinson:

    JancisRobinson.com – 16,5/20pts – TP: *Tasted blind. Deep ruby colour. Meaty, smoky and rich with sweet blue fruit on the nose. The palate is more tamed, with finely etched structure and fresher but still dark fruit bursting through. Good energy, with a sinewy, chewy and long finish.* - 09/2021

  • Verkostungsnotiz Quarin:

    quarin.com - 17,75/20pts - JMQ: *Ample à l’attaque, juteux au développement, très fruité, gras en milieu de bouche, le vin évolue savoureux, complet, toujours juteux et profond avec beaucoup de goût. Longue finale noble, suave, aux nuances de fruits, de réglisse et d’encre, une grande réussite !*

  • Verkostungsnotiz Suckling:

    JamesSuckling.com - 95-96pts - JS: *This is very centered and focused on the mid-palate with beautiful currant, coffee and walnut character. Full-bodied and superfine. Strong tannins and a long and bright finish. Lots of blackcurrants and blackberries in the end.* 04/2018

  • Verkostungsnotiz Galloni:

    Vinous.com – 94+ pts – AG: *The 2017 Pichon-Baron has developed into a potent wine, even by its own standards. Black cherry, plum, chocolate, grilled herbs, licorice, new leather and spice all flesh out in a succulent Pauillac that shows the racier personality of the year. In the glass, Pichon is dark, racy and sumptuous as it so often is, with terrific density and explosive energy. Today, I see less of the aromatic brilliance the wine showed en primeur; perhaps that will come with time. The 2017 spent 18 months in 80% new oak.* - 03/2020

  • Verkostungsnotiz Martin:

    Vinous.com – 93 pts – NM: *The 2017 Pichon-Baron was picked from 18 September with the Merlot, finishing on 3 October with the Cabernet Sauvignon, matured in 80% new oak for 20 months. It has a crisp, precise and tightly wound bouquet, although the aromatics feel a little reticent. Likewise, the tannins are a little conspicuous at this precise moment. They will soften with time. There is commendable body and precision, slightly peppery towards the finish with a tang of cracked black pepper on the aftertaste. Very fine - what you might call a "solid" Pichon Baron.* - 02/2020

  • Verkostungsnotiz Leve:

    The Wine Cellar Insider - xxpts - JL: *[…] Dense, concentrated and full bodied, the wine wraps around your palate with immaculate purity and plush velvety tannins. There is opulence, power, structure, austerity and balance, which lingers in the mouth for nearly 50 seconds.* -04/2018

Ähnliche Artikel

2015 Chateau Pichon-Baron - 2eme Cru Classe Pauillac
2015 Chateau Pichon-Baron - 2eme Cru Classe Pauillac

Bordeaux - Frankreich

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

171,90 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 229,20 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2016 Chateau Pichon-Baron - 2eme Cru Classe Pauillac
2016 Chateau Pichon-Baron - 2eme Cru Classe Pauillac

Bordeaux - Frankreich

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 13,50% Vol.

199,00 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 265,33 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…
2018 Chateau Pichon-Baron - 2eme Cru Classe Pauillac
2018 Chateau Pichon-Baron - 2eme Cru Classe Pauillac

Bordeaux - Frankreich

  • Rotwein | 0,750 Liter
  • Gesamtalkohol: 14,50% Vol.

199,00 (Preis / Flasche)

inkl. MwSt ggf. zzgl. Versand

  • Grundpreis: 265,33 / Liter
  • Lieferzeit: 1-3 Werktage

Kaufen…

Weitere Informationen zum

Hersteller

Château Pichon Longueville Baron

An der Südseite des Örtchens Saint-Lambert in der Bordelaiser Gemeindeappellation Paulliac ist einiges an Weingut-Prominenz auf sehr kleiner Fläche versammelt. Direkt gegenüber dem als 2ième Grand Cru klassifizierten Château Pichon Longueville Baron liegt das Château Pichon Longueville Comtesse de la Lalande, welches ebenfalls als zweites Gewächs klassifiziert ist. Wie der Name vermuten lässt, waren diese beiden Weingüter früher einmal vereint. Einige hundert Meter weiter Richtung Gironde liegt dann noch das 1er Grand Cru Château Latour.

Der Boden des heutigen Besitzes besteht aus Kiesablagerungen aus dem Quartär mit großen Kieselsteinen und Sandanteilen. Der Boden ist karg und bringt keinen sehr hohen Ertrag, aber die Qualität ist außergewöhnlich gut. Dieser Boden stammt aus dem Besitz von Pierre Dezmezures, der sich im Jahre 1689 einige Parzellen Weinberge nahe dem Château Latour kaufte und diese Enclos Rauzan nannte. Fünf Jahre später heiratete seine Tochter...

Mehr erfahren ...

zuletzt gesehene Artikel

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Gutschein aktivieren
Warenkorb bearbeiten
Weiter einkaufen
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.