2021 Bodegas Los Toneles *14*

08.12.2022

Wein

Argentinien und Malbec: eine Liebesgeschichte mit schwierigem Anfang, aber dann mit umso größeren Erfolg! Schon im 16.Jh. brachten Spanier die Rebe mit, konnten aber keine Nachhaltigkeit erzielen. Auch die nachfolgenden Franzosen konnten die Rebe nicht etablieren. Erst 1853, mit offiziellem Auftrag der Weinbauschule Quinta Normal Agronómica de Mendoza, wurde der Malbec offiziell eingeführt. Die Grundlage für den steilen Aufstieg war gelegt.

In ihrem Ursprungsgebiet, dem Bordeaux, spielt sie keine große Rolle mehr. Ihre wahre Heimat ist mittlerweile Argentinien, vor allem in der Region Mendoza. Insgesamt stehen mehr als 44000ha Malbec-Reben im Land (Stand: 2019), das ist ein Fünftel der gesamten Rebfläche.

Den Vertreter, den wir euch heute vorstellen möchten, kommt von der Bodega Los Toneles im Mendoza und bildet quasi den Einstieg in ihre Malbec-Welt: die *Nummer 14*. Ein toller Malbec, wenn es darum geht, die Rebsorte in einem Einstiegswein kennenzulernen: sehr saftig, laktisch und fruchtig in der Nase, mit toller Beerenfrucht und wirklich nichts, was den Charme stören könnte. Samtig weich geht es auf der Zunge weiter, mit Fülle aber genügend Leichtigkeit.

Ein Wein, der die familiären Runden vor und nach dem feierlichen Essen abrundet, der die Festlichkeit unterstützt und nicht stört.

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.