Hier finden Sie Informationen, Erklärungen und Übersetzungen von häufig verwendenten Fachbegriffen in der Welt des Weines.
I
  • Impériale

    bordelaiser Bezeichnung für eine Flasche mit 6 Litern Inhalt (=8 Normalflaschen). In der Champagne heißt diese Flasche Methusalem.

  • integrierter Weinbau

    ähnlich Biowein; Weinbaumethode, die möglichst auf chemische Spritzmittel zur Schädlingsbekämpfung und Kunstdünger verzichtet.

  • Inversion

    Wetterlage bei der es in der Höhe wärmer wird als in den Tälern, unter anderem durch Nebel hervorgerufen.

  • IPT

    Indices des Polyphénols Totaux, also der Gesamtgehalt an Polyphenolen. Polyphenole sind die größte Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe und haben einige Unterarten. Eine davon, die Anthocyane, steuern während der Reifephase die Blau-, Violett- und Rotfärbung bei Früchten, aber auch die Verfärbung der Blätter bei Pflanzen.

    Zum Thema IPT noch ein nettes Zitat von Jancis Robinson aus den Verkostungen des Jahrgangs 2003 in Bordeaux: Thanks to the extreme heat and consequent dryness, the grapes were unusually small and the ratio of skin and pips to juice was unusually high. This resulted in exceptionally high readings for one of Bordeaux's current favourite measurements, the IPT or Indice des Polyphénols Totaux (which really should stand for Index of Purple on the Tongue for it indicates how much colouring matter and tannin the wine contains). The highest I came across was 95 milligrams per litre for Cos d'Estournel.

  • Irxen

    Traube aus den Seitentrieben eines Rebstockes, die meist grün bleiben und abgeschlagen werden - andere Bezeichnung: Wassertriebe, Geiztraube, Geizrebe, Geizer.