• L

  • La Dominique (Château)

    Ein Grand Cru Classé von Saint-Emilion in unmittelbarer Nachbarschaft zu Château Cheval Blanc, dessen exzellente tiefe Kiesböden er aber nur zu etwa 25% der Rebfläche teilt. Der Rest der Reben steht auf gut entwässerten Sandböden. Auf 23ha (86% Merlot, 12% Cabernet Franc, 2% Cabernet Sauvignon) wird ein gehaltvoller und körperreicher Rotwein erzeugt, der heute zu den besten der Region gehört, auch wenn das Gut 1996 nicht in den Rang eines Premier Grand Crus angehoben wurde. Der Name des Weingutes leitet sich wohl von der karibischen Insel Dominica ab, die auf französisch La Dominique heißt. Es wurde im 19. Jahrhundert von einem bordelaiser Kaufmann gegründet, der im Überseehandel zu Geld gekommen war und so scheint dieser namensgebenden Geschichte doch ein wahrer Kern inne zu wohnen. Die dunkelste Phase seiner Existenz hatte La Dominique wohl zwischen 1933 und 1970. Der Besitzer, Louis Soualle, starb während der 33er Lese und das Weingut ging an eine Erbengemeinschaft über, die das Weingut weithin vernachlässigte. Erst 1969 wurde das Weingut wieder verkauft und endlich renoviert; die Rebflächen wurde ebenfalls neu bestockt. Dadurch erklärt sich auch das durchschnittliche Rebalter um die 30 Jahre. Spätestens seit den 1980ern ist La Dominique wieder auf gutem Qualitätskurs. Der Zweitwein von Château La Dominique heißt Saint-Paul-de-Dominique.

  • Lachryma Christi

  • Lagerfähigkeit

  • Lagune (Château La)

  • Landwein

  • lang

  • Lanolin

  • lebendig

  • lebendig

  • leer

  • leicht

  • leichter Körper

  • Lese

  • Liebfrauenmilch

  • lieblich

  • Likör

  • liquoreux

  • LLC

  • locker gefügt

  • Louche-Effekt

  • Luftton

  • Lyraerziehung

Ihr Warenkorb

Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00
Zur Kasse
Warenkorb bearbeiten
Weiter einkaufen
Gesamtsumme (inkl. MwSt) 0,00

 

Hinweis: Es kommen an der Kasse ggf. noch zusätzliche Kosten für Versand und Verpackung hinzu.